Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

AT Reifen oder normale? (Technisches)

Muckiveco, Mittwoch, 07. September 2022, 19:18 (vor 27 Tagen) @ bigben
bearbeitet von Muckiveco, Mittwoch, 07. September 2022, 19:25

Für mich ist aus Erfahrung Michelin immer schon der Reifem der am wenigsten Probleme bereitet. Wichtig sind einfach gute und nicht billige Schuhe :-)

Thema Fahrzeug und Verschiffung: Es ist wichtig, daß Fahrzeug vor einer Verschiffung anzupassen. Dazu gehört eine verschließbare Zwischenwand zwischen Fahrzeug und Wohnkabine. Zusätzlich müssen alle Fenster gesichert werden ebenso die Dachklappen und größere Dachfenster wie z.B. Heki. Gut ist es wenn die Sicherung an den Fenstern von außen sichtbar sind. Beim Heki hatten wir z.B. ein Baustahlgewebe eingebaut.

Zumindest vor einiger Zeit reichte es bei Seabridge den Führerhausschlüssel abzugeben. Durch die Zwischenwand war das innere des Mobils unereichbar. Aus dem Führerhaus sollte alles was gestohlen werden kann ausgebaut oder entfernt werden. Evtl. zusätzlich einen Tracker im Fahrzeug einbauen um einen eventuellen Einbruch zu dokumentieren. Solaranlagen, Regler etc. wurden nie gestohlen. Es geht in der Regel um Geld, Klamotten, Computer, Telefone usw.

Seit Jahren ist Grimaldi leider immer wieder ein Thema. Eine Zeit lang gab es auf den Schiffen Käfige wo die Womos platziert wurden und relativ sicher standen. Zu empfehlen ist immer die Mitreise auf dem Schiff, bei einem guten Kapitän oder 1. Offizier ( gibt es nicht immer...) kann man in den angesteuerten Häfen sein Fahrzeug im Schiffsbauch beaufsichtigen.

Alles wurde bereits mehrfach in Foren geschildert. Eine Verschiffung ist und bleibt immer ein kleines Abenteuer mit unbekanntem Ausgang. Es passiert in der Regel auf dem Schiff und selten im Hafen...

Gruß Muckiveco


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion