Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Auto von Amerikaner kaufen und mit entry-permit verwenden?! (Papierkram)

jazZar, Dienstag, 13. November 2012, 21:16 (vor 2321 Tagen)

Hi allerseits,

ich hätte mal eine wohl etwas spezielle Frage zu einer Option, die ich gerade haben für nen Autokauf:
Ich habe das Angebot von einem Amerikaner, sein Auto nach seiner Reise zu kaufen. Da er das Auto jedoch in Kalifornien registriert hat, darf er ja nur mit diesen 3-6 monatigen Entry-Permits in die meisten Länder ein und ausreisen. So wie ich das verstanden habe, bekommt man dann bei Einreise nen Stempel in den Pass, dass man ein Auto importiert hat und darf nicht ausreisen, wenn der noch drin ist!
Der Vorschlag wäre jetzt folgender:
Wir treffen uns an der Grenze zwischen Brazilien und Paraguay im "no-mans" land. Damit ist er ausgereist und sein Stempel ist weg. Dann machen wir den Kauf-Deal, bekommen den Fahrzeugbrief und würden dann mit dem Wagen wieder nach Brasilien einreisen mit dem Stempel im Pass...

Hat halt den Vorteil, dass das Auto vergleichsweise günstiger ist weil man keine Brasilianischen Einfuhrsteuer inklusive zahlt. Zudem muss man es nicht in SA anmelden, weil das wohl weiterhin der Fall in Kalifornien wäre...
Wir müssten uns dann eine Versicherung holen vor Ort (--> gute Tipps?) und los gehts...

Wenn wir unsere Reise beenden, geht das Spiel natürlich von vorne los - aber da findet sich hoffentlich jemand!

So, daher die Frage: klingt das nach dummer Abzocke oder nach nem legalen deal?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe!

jazZ


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion