Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

VW T5 4Motion ausreichend? (Technisches)

ironi @, Donnerstag, 21. September 2017, 22:25 (vor 84 Tagen) @ ChrisKr

Hallo Chris

Ich kann mich den beiden Vorrednern grösstenteils anschliessen. Grosse Offroad- tauglichkeit braucht man äusserst selten. Gegebenenfalls bei Regenzeit in Ländern mit Schlammpisten. Ansonsten sind auch viele mit 2WD (wie auch ich) ohne Höherlegung gut durch die Länder gekommen. Natürlich bringt alles an „plus“ ein sichereres Gefühl, aber ob man es wirklich braucht?!
Mittlerweilen habe ich AT-Reifen und bin damit sehr zufrieden. Gute Reifen kann ich dir ans Herz legen. AT nicht wegen dem Coolen Profil, sondern dem verstärkten Aufbau. Ansonsten würde ich stark zu „C-Reifen“ raten (würde ich neu vielleicht auch bevorzugen).

und doch noch zum Inneren:
Ich kann nur von Ecuador, Bolivien, Chile, Argentinien und Uruguay sprechen (und für mich), aber angenehm finde ich es im Auto auch ohne Zeltdach schlafen zu können. Zum einen ist es teilweise wirklich so windig, dass danach die tollen Plätze, die man ja anscheinend nur mit 4x4 erreicht, wegen fehlendem Windschutz doch wieder verlassen will. Zum zweiten weis ich nicht ob ich in Stadtnähe oder darin mein Zelt aufbauen würde. Da dauernd auf Campingplätze zu müssen wäre nicht so mein Ding. Aber natürlich stark abhängig von eurer Reiseart und Vorlieben.

Weiterhin gute Vorbereitung
Gruss Roni


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion