Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Expeditions 4WD auf Defender Basis, abzugeben 08/17 (Fahrzeug abzugeben)

Sebastian, Donnerstag, 06. April 2017, 15:03 (vor 233 Tagen)
bearbeitet von Sebastian, Donnerstag, 06. April 2017, 15:09

[image] Defender-Santana, Expeditionsausbau

Basisdaten
Erstzulassung 7/2007
Laufleistung 130000km
TÜV 7/2018
Vorbesitzer 1
Preis VB 15999€ inklusive vollem Equipment
Übergabemonat August
Übergabeort Südamerika

Defender Santana Allgemein
2.8L, 125PS, zuschaltbarer Allrad, Untersetzung
Heute erhältliche Standard Off-Road Wagen benötigen umfangreiche Elektronik, die nicht die gleiche Zuverlässigkeit, wie frühere mechanische Systeme bietet. Hinzu kommt, dass außerhalb Nordamerikas und Europas, fern der großen Städte, selten das nötige Equipment zur Verfügung steht diese ggf. zu reparieren. Alternativen sind Fahrzeuge bis Ende der 80er Jahre mit entsprechenden Alterserscheinungen. Die einzige junge Alternative ist der Defender Lizenzbau von Santana. Der Santana PS 10 ist ein Defender III Lizenzbau für das spanische Militär. Hauptunterschied ist der Motor. Dieser ist ein Nutzfahrzeug Motor von Iveco. Hier wurde bewusst nicht auf Elektronik verzichtet. So ist der Verbrauch auf heutigem Stand und der Motor kann die Einspritzung dem Sauerstoffgehalt der Luft anpassen. Dies ist für Touren in großer Höhe zwingend notwendig. Somit ist der Wagen DER perfekte Wagen um Südamerika, inklusive der Hochanden, zu bereisen. Ausgereifte zuverlässige Mechanik, die überall instand gesetzt werden kann, kombiniert mit einem ebenfalls ausgereiften zuverlässigen Nutzfahrzeugmotor. Da der Iveco Daily in Südamerika weit verbreitet ist, könnte man auch hier im Notfall überall Hilfe bekommen.

Dein Reisefahrzeug
Der Wagen befindet sich in einem top gepflegten und einwandfrei gewartetem Zustand. Vor der Verschiffung wurden alle Filter und Flüssigkeiten getauscht, inklusive Getriebeöl, Kraftstofffilter, Kühlflüssigkeit etc. Zudem wurden die Riemen inklusive dem Zahnriemen (allein 750€) getauscht. Neue Reifen (BF-Goodrich Mud Terrain – 1600$) wurden montiert und weitere Ausstattungen ergänzt. Während der Reise wurde/wird der Wagen in regelmäßigen Abständen in Werkstätten gecheckt. Mit 140000km ist dieser Wagen quasi erst eingefahren und macht das Ganze bei entsprechender Wartung mindestens noch 3-5 Mal mit.
Zusätzlich zu dem Standard-Offroad-Paket ist dieser Santana höher gelegt, was insbesondere bei Flussdurchfahrten die Sicherheit erhöht. Um den Motor/Luftfilter auf Pisten vor Staub zu schützen, verfügt der Wagen über einen Schnorchel, der auch bei Flussdurchfahrten vorteilhaft ist. Voller Unterfahrschutz wurde nachgerüstet. Über die Webasto Standheizung haben sich Motor und wir in kalten Nächten gleichermaßen gefreut. Zudem verfügt der Wagen über eine 4t Winde von Milemaker mit entsprechender Stoßstange. Davon mussten wir nicht profitieren, aber andere werden danken ;) Zudem hat der Wagen eine 4x30W LED Rundumbeleuchtung. Um nach Sandfahrten die Reifen zu befüllen, gibt es einen 12V Kompressor. Zudem verfügt der Wagen über eine Klimaanlage, 2 Zusatztanks für Diesel (kann Bolivien z.B. ohne Tanken bereist werden) sowie über Halterungen für 3x20Liter Tanks, Luftverladeverzurrvorichtungen auf dem Dach zur Befestigung des Dachgepäcks, 2 Ersatzreifen, Außensonnenblende, Natosteckdose, Sonnendachschienen…
Der Campingausbau umfasst u.a. eine Spüle mit Frischwassertank und ein Hubdach mit Bett. Auf dem begehbaren Hubdach befinden sich zwei Solarzellen, die die Bordbatterie speisen. Diese versorgt den GPS Transponder (gegen unplanmäßigem Besitzerwechsel), Frischwassertank mit Wasserpumpe für das Frischwasser, die Innenbeleuchtung, die Zusatzbeleuchtung und das 12V Netz. Das 12V Netz umfasst diverse 12V Steckdosen, USB Anschlüsse zum Laden elektronischer Geräte und speist einen 240V Wechselrichter. Diverse Einbauschränke und Netze helfen im Wagen Ordnung zu halten. Für das Kochen steht ein benzinbetriebener 2-Flammen-Herd zur Verfügung, sodass einem die mühsame Gassuche erspart bleibt.(Verschiedene Gase und Anschlüsse haben schon viele auf Rohkostdiät gesetzt)
Zudem werden wir folgendes Zubehör übergeben:
Garmin Navi mit vollem Südamerikapaket auf deutsch (ohne Venezuela)
Umfangreiches Werkzeug (Bügelsäge, Beil, Hammer, Zangen, Schlüsselsatz etc.)
Diverse Spannsysteme, Spanngurte
3x20 Liter Kanister zur Befestigung außen (Wasser, Benzin, Diesel)
Sonnendach,
volles Küchenequipment, Zusatzzelt, Fernglas, Benzinlampe, Schnorchelset, Flossen…

Übergabe
Die Idee ist den Wagen in Kolumbien zu übergeben. So kann der Jahreszeit entsprechend, perfekt der Weg nach Feuerland beginnen. Andere Übergabeorte sind aber auch möglich. Die Originaldokumente sind in Deutschland und können dort eingesehen und abgeholt werden. Zur Präsentation des Wagens kommen wir gern zu einem Flughafen entlang unserer Route. Weitere Fotos gern per Mail oder Whatsapp  Wir erklären gerne detailliert die Übergabemöglichkeit, sind aber auch für andere Vorschläge offen. Da er noch über ein Jahr TÜV hat, kann er auch problemlos nach deiner Tour wieder hier verkauft werden


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion