Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V (Technisches)

norbertontour, Dienstag, 04. September 2012, 23:00 (vor 2290 Tagen)

Hallo zusammen

Ende September werden wir mit unserem T3 Vw Bus von Süd -> Nord die Panamericana befahren. Nun wurde ich von einem Kollegen auf die Problematik der Netzspannung (230V / 110 V) aufmerksam gemacht. Hierzu könnte ich Euren Rat brauchen:

In den USA und Mexico etc. beträgt der Aussenstrom 110V. Mein Batterieladegerät (230V -> 12V sowie sowie die Weiterleitung an den Kühlschrank mit 230V) läuft aber mit 230V. Die ursprüngliche Idee war, einen Spannungswandler 110V - 230V zuzulegen. Das Problem ist aber, dass ich das Gerät aber VOR der Einspeisung in die Aussensteckdose nutzen müsste ohne am Innenausbau grosse Änderungen vornehmen zu müssen. Die meisten Spannungswandler sind aber weder Spritzwasser geschützt (ausser ich kaufe so ein 21kg Ding für 400 Euro) noch für den "Ausseneinsatz" nutzbar.

Als zweite Variante hätte ich ein Ladegerät für die Batterie gesucht, welche sowohl 110V als auch 230V verarbeiten kann (inkl. "Weiterleitung" von 230V an den Kühlschrank, d.h. das Ladegerät übernimmt die Aufgabe des Spannungswandlers, dies es scheint aber nicht zu geben.

Hat jemand von Euch Experten eine gute Idee, wie ich dieses Problem lösen kann? Kennt Ihr dieses Problem und wie habt Ihr dieses glöst?

Beste Grüsse
Corsin (www.norbertontour.com)

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

WomIng, Mittwoch, 05. September 2012, 08:04 (vor 2290 Tagen) @ norbertontour

ola,

Das Problem ist aber, dass ich das Gerät aber VOR der Einspeisung in die Aussensteckdose nutzen müsste ohne am Innenausbau grosse Änderungen vornehmen zu müssen. Die meisten Spannungswandler sind aber weder Spritzwasser geschützt

wir hatten den Trafo immer auf einen kleinen "Sockel" (Bretter) unter's WoMo gestellt.
Das ist "wasserfest" genug.

Als zweite Variante hätte ich ein Ladegerät für die Batterie gesucht, welche sowohl 110V als auch 230V verarbeiten kann (inkl. "Weiterleitung" von 230V an den Kühlschrank, d.h. das Ladegerät übernimmt die Aufgabe des Spannungswandlers, dies es scheint aber nicht zu geben.

Das Ladegerät gibt aber idR keine 230V ab, wenn man 115V anklemmt.
Die würdest Du ja für den Kühli benötigen. alternativ müsste man den Kühli
mit 12V (dann aus dem Ladegerät) versorgen, dem also ein D+ - Signal vorlügen.
Außer wenn man nicht einen Kompressor-Kühli hat,
der ohnehin immer auf 12V läuft.

WomIng

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

Muckiveco, Mittwoch, 05. September 2012, 10:44 (vor 2290 Tagen) @ norbertontour

Spritz- bzw. Wasserfeste Lösung ;-) wie zuvor beschrieben.

Seabridge hatte mal einstellbare Wandler 110 / 230 bzw. 230 / 110 Volt für ihre Reisegruppen im Programm, da würde ich mal nachfragen.

Gruß Muckiveco

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

mafra ⌂ @, Krefeld, Mittwoch, 05. September 2012, 11:29 (vor 2290 Tagen) @ Muckiveco

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

Muckiveco, Mittwoch, 05. September 2012, 12:05 (vor 2290 Tagen) @ mafra

Fals die Info von Mafra nicht weiterhilft weiß ich jemand der einen Seabridge Wandler ab 18.11.12 abgibt.

Gruß Muckiveco

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

enfantfou, Mittwoch, 12. September 2012, 10:42 (vor 2283 Tagen) @ Muckiveco

da wär' ich auch interessiert dran, falls sonst niemand zuschlägt!

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

weltreisende.ch ⌂ @, Mittwoch, 05. September 2012, 17:02 (vor 2290 Tagen) @ norbertontour

Wie Woming schon geschrieben hat, stellst du den einfach unter den Camper und wenn es mal regnet wir blöd noch einen Plastiksack drum.
Wir haben in Panama für 50 Dollar so ein Teil gekauft. Das funzte einwandfrei und hatte eine Leistung von 1000 Watt. Diese einfachen Teile wandeln in beide Richtungen, also von 110 auf 230 und umgekehrt. Die sind nicht all zu gross aber sicherlich fast 1 Kilogramm schwer.
[image]
In Brasilien haben die übrigens zum Teil auch 110 Volt. Wenn ihr aber da nicht hingeht gebe ich dir gerne die Adresse in Panama. Das findest du aber auch sonst überall in Südamerika. Vor allem eben in Brasilien weil die das Problem auch haben. Die Teile heissen convertitore de voltaje.
Gruss
Weggu

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V - DANKE

norbertontour, Mittwoch, 05. September 2012, 17:14 (vor 2290 Tagen) @ weltreisende.ch

Herzlichen Dank für Eure Beiträge! weltreisende.ch -> bin an so einem Teil interessiert.. genau sowas habe ich gesucht.

wir werden kurz nach Einreise in Uruguay (und kleiner Rundreise) einen Abstecher nach Südbrasilien machen... da werde ich das Teil wohl kriegen.

Besten Dank und alles Gute!
norbertontheroad.com

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

weltreisende.ch ⌂ @, Mittwoch, 05. September 2012, 17:22 (vor 2290 Tagen) @ weltreisende.ch

Genau und nimm gleich das Bild vom convertitore mit, den die Bilder verstehen alle. In Brasilien sprechen die nämlich portugiesisch und da heisst es dann conversores de tensão. Aber das musst du dann singen und nicht sprechen. Weiss nicht ob die das verstehen.
Gute Reise
Weggu

Installation Bordnetz 110V - 230V - 12V

Corsin ⌂ @, Donnerstag, 06. September 2012, 22:11 (vor 2289 Tagen) @ weltreisende.ch

Hi Weggu

Danke für den Tipp. Nehme das Bild gerne mit.

Beste Grüsse
Corsin

RSS-Feed dieser Diskussion