Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Gasflaschenproblematik (Technisches)

Thorsten Ritter @, Montag, 13. Juni 2022, 13:08 (vor 23 Tagen)

Moin, amigos

wer hat Erfahrungen mit Gasflaschen aus Uruguay, Brasilien, Ecuador o. Peru bzw. mit
dem Umbau (Druckminderer/Schlauch) des Systems vor Ort?

Was macht mehr Sinn: Gasflaschen aus Deutschland mit den Schwierigkeiten des Nachfüllens in
Südamerika oder Nutzung der südamerikanischen Flaschen?

Freue mich auf die Tipps von Euch - DANKE!

greets
Thorsten

Avatar

Gasflaschenproblematik

el emigrante ⌂, Recinto , Chile, Montag, 13. Juni 2022, 13:33 (vor 23 Tagen) @ Thorsten Ritter

Hola aus Chile
Je nach dem wie geschickt du bist wuerde ich vor Ort auf das Suedamerikanische System umbauen.

Deutsche Flasche fuellen ist problematisch und voll bekommst sie auch nicht .Alternativ einen LPG Adapter mit nehmen das geht

Saludos

Gasflaschenproblematik

Olbiot @, Momentan Brasilien, Montag, 13. Juni 2022, 20:05 (vor 23 Tagen) @ Thorsten Ritter

Moin Thorsten Mein Tipp: 8kg Grillmeister Leichstahlflasche von Westfalen AG mitnehmen ( Durchmesser wie eine 11kg Flasche aber nur so hoch wie eine 5kg Flasche, außerdem ein stabiler Gummiring mit Griff dran ), Adapter für Südamerika kaufen ( gibts z.B. bei Seabridge )und drauf achten das auf der Flasche groß Propan draufsteht. Hatten bis jetzt nie Probleme mit dem Füllen gehabt und würden es wieder so machen. Grüße

Gasflaschenproblematik

Thorsten Ritter @, Mittwoch, 15. Juni 2022, 11:51 (vor 21 Tagen) @ Olbiot

Moin, Olbiot

(danke für Eure Hilfe insgesamt!Klasse!)

Olbiot, der "südamerikanischen Adapter" ist gleichbedeutend mit dem "amerikanischen System",
richtig?

Gruss
Thorsten

Gasflaschenproblematik

Olbiot @, Momentan Brasilien, Mittwoch, 15. Juni 2022, 18:58 (vor 21 Tagen) @ Thorsten Ritter

Moin Thorsten, ich bin mir nicht sicher ob das das selbe System ist. Aber frag doch mal bei Seabridge nach, die wissen das mit Sicherheit da die ja überall in der Welt umher reisen. Grüße

Gasflaschenproblematik

Basti @, Montag, 20. Juni 2022, 11:30 (vor 16 Tagen) @ Olbiot

Laut unserer Recherche sollten US und franz. Adapter zum Befüllen der deutschen Flaschen in Südamerika funktionieren. Die französischen Adapter funktionieren angeblich in Chile und die US Adapter in den anderen Ländern. Ein US Adapter hatten wir auf ebay gefunden (WELDINGER Adapter USIII auf Propanflasche deutsche Norm). Den "Seabridge Adapter" konnte ich nicht finden. Muss man dazu die Seabridge Agentur kontaktieren?

Gasflaschenproblematik

observer, Montag, 20. Juni 2022, 16:53 (vor 16 Tagen) @ Basti

Avatar

Gasflaschenproblematik

wu-tour ⌂ @, Dienstag, 21. Juni 2022, 07:41 (vor 15 Tagen) @ Basti

wir haben mit unserem us-adapter (von gasfachfrau) von 2015-2020 immer unsere dt. gasflaschen in südamerika gefüllt bekommen- nicht immer nach dt. normen

Gasflaschenproblematik

escudero ⌂ @, Dienstag, 14. Juni 2022, 09:32 (vor 22 Tagen) @ Thorsten Ritter

Wir haben unsere europäische Gasflasche in Argentinien (YPF EL Bolson) und in Uruguay (Piriápolis)füllen lassen können.

gruss escudero

Gasflaschenproblematik

Guanche ⌂ @, Donnerstag, 16. Juni 2022, 16:45 (vor 20 Tagen) @ Thorsten Ritter

Hi Thorsten,
mit den dt. Flaschen und Adapter(n) von Seabridge bisher keinerlei Probleme gehabt in Uruguay, Paraguay, Argentinien, Chile, Bolivien. Manchmal muss man etwas suchen und/oder verhandeln .. :-)
iOverlander war da immer wieder sehr hilfreich!

Gasflaschenproblematik

Basti @, Sonntag, 19. Juni 2022, 11:21 (vor 17 Tagen) @ Thorsten Ritter

Hallo zusammen,
wir stehen vor der gleichen Herausforderung. Bislang hatten wir geplant, unsere zwei deutschen 11kg Flaschen mitzunehmen und ein Adaptersatz zum Befüllen zu kaufen. Allerdings müssen die Flaschen zum Verschiffen leer sein mit Reinigungszertifikat. Dieses ist recht teuer.
Weiß jemand, ob es in Südamerika Gasflaschen mit ähnlichen Maßen gibt wie die deutschen Flaschen, sodass die irgendwie in unseren Gaskasten passen? (Fiat Ducato Clever Tour 540)
Viele Grüße,
Anja und Sebastian

Gasflaschenproblematik

BlauMANn1, Montag, 20. Juni 2022, 10:17 (vor 16 Tagen) @ Basti

Wenn ihr nach Montevideo verschifft würde ich als ersten Anlaufpunkt den CP und Werkstatt UY Storage besuchen.(Adresse googeln UY Storage), den betreiben deutsche 2 Brüder, die in vielen Sachen weiterhelfen können.
Mein Auto habe ich gerade nach D zurück verschifft und musste meine zwei 11 Ltr. Stahlflaschen dort zurücklassen. Das ging einigen Rückverschiffern ähnlich, sodass dort einige dtsch. Flaschen stehen, die die Jungs verkaufen. Ich denke für kleines Geld, da ich sie kostenlos dort gelassen habe.

Gasflaschenproblematik

Basti @, Montag, 20. Juni 2022, 11:24 (vor 16 Tagen) @ BlauMANn1

Vielen lieben Dank für den super Tipp! Wir nehmen mit der Werkstatt Kontakt auf.
11kg Flaschen in Südamerika zu kaufen würde unser Problem wohl am einfachsten lösen.

Avatar

Gasflaschenproblematik

wu-tour ⌂ @, Dienstag, 21. Juni 2022, 07:37 (vor 15 Tagen) @ Thorsten Ritter

ähnliches haben wir vom camping paraizo suizo gehört. das ist auch ein beliebter camping-/abstellplatz östlich von montevideo am meer. http://www.paraisosuizo.com/

Gasflaschenproblematik

Bettina @, Mittwoch, 29. Juni 2022, 19:52 (vor 7 Tagen) @ Thorsten Ritter

Wir hatten unser deutsches System und haben uns bei Seabridge den amerikanischen Adapter dazu bestellt. Damit konnten wir in allen Ländern von Alaska bis Argentinien auffüllen (mit Ausnahme einer einzigen Ausnahme: Bolivien). Sehr hilfreich ist dabei die App iOverlander. Da findest Du Plätze, die deutsche Flaschen füllen. Es ist gut möglich, dass Du die Flaschen nicht mit aufs Schiff nehmen darfst. Aber umgekehrt lassen im Moment auch alle anderen ihre Flaschen in Uruguay zurück. Erkundige Dich im Vorfeld bei den Plätze, die Fahrzeuge storagen, ob sie Flaschen für Dich abzugeben hätten (UY Storage, Paraiso Suizo, La Chacra Holandesa, Hotel Suizo, Sandra bei Colonia).

Bezugsquelle Adapter

observer, Donnerstag, 30. Juni 2022, 16:19 (vor 6 Tagen) @ Bettina

RSS-Feed dieser Diskussion