Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Hymer 550 S auf der Panamerikana (Technisches)

Sarah & Dragan @, Montag, 14. März 2022, 20:03 (vor 67 Tagen)
bearbeitet von Sarah & Dragan, Montag, 14. März 2022, 20:09

[image][image]Hallo liebe Leute,

meine Frau und meine ich wollen nächstes Jahr im Sept. unser Vehikel nach Montevideo verschiffen und dann bis nach Columbien die Panamerikana fahren.
Ich habe bezüglich meines Wohnmobils sehr große bedenken, bin aber schon mittenim Umbau. Es handelt sich um den Hymer 550 S auf Merzedes-Basis. Es ist ein Bremer 602, 5 Zylinder, 88PS, BJ 1983!!!, 3,2T (später min.3,5)
Folgendes wird gerade gemacht:
Magura Stoßdämper
Neue Federn, hinten 5 voren 3 Lagen (Vorher 4 und 2)
Platten über den Federn 3cm
von 14 auf 16" Reifen (Dkar-Felgen)
Ergebnis des ganzen knapp 10cm höher als vorher.
Dazu suche ich noch eine Hinterachse mit differenzialsperre die ich einbauen werde. (Kennt hier jemand einschlägige Seiten?)
Sie wird noch eine Ducati scrambler hinten drauf bekommen mit 200kg gewicht (wenn die Womi zu eng wird :) und ih das Gelände erkunden darf. Dafür bauen wir was, was der TÜV in Deutschland nicht sehen muss.
Vorne kriegt Sie noch eine Seilwinde und Sandblecke sind auch schon unterwegs.
Neues Gtribe vom G-Model, Bremsen, Bremzylinder und vieles andere, was aber nicht für die Fahrfähigkeit der Strecke so wichtig ist.....

Soviel dazu. Was mir wirklich große Bamel macht ist der Aufbau der knapp 40 Jahre alt ist. Steifigkeit gleich 0! Finde auch niemanden der so verückt war/ist es mit einem klassischen und sooo alten WOHNMOBIL bemacht hat.

Ich brauche und bitte herzlichst um eure Meinung zu dem Ganzen. Soll ich es lieber lassen? Geht das berhaupt? Kann mich jemand wieder aufbauen und aus dem Taal der Tränen holen!? ;-) Wir wollen es unbedingt mit unserer "alten Lady" machen. Sie ist unser 2-Zuhause, aber was erzähl ich euch, und verbindet uns mit 1001 Erinnerung, war sogar unser Hochzeitsauto...

Wir sagen jetzt schon vielen lieber Dank für jeden Beitrag oder Tipp von euch. Anbei noch ein paar Fotos von der Womi und Ihren Kindern.......

Herzlichst
Dragan & Sarah
[image][image]

Hymer 550 S auf der Panamerikana

ohne @, Dienstag, 15. März 2022, 10:07 (vor 66 Tagen) @ Sarah & Dragan

Hallo ihr Beiden,

wenn Ihr meinen Rat hören wollt.
Lasst das Auto so wie es ist und bringt es nur technisch richtig in Ordnung.
Maximal diese Maßnahmen...

Folgendes wird gerade gemacht:
Magura Stoßdämper
Neue Federn, hinten 5 voren 3 Lagen (Vorher 4 und 2)
Platten über den Federn 3cm
von 14 auf 16" Reifen (Dkar-Felgen)
Ergebnis des ganzen knapp 10cm höher als vorher.

machen Sinn. Bodenfreiheit ist immer gut.
Hinterachssperre wäre zwar auch wichtig, mir wäre aber der Aufwand zu groß.
Alles andere lasst weg, auch das Moped. Es ist schade um die Zeit, die Ihr mit
unnötigen Umbauten vertrödelt. Fahrt lieber los und genießt das Leben da drüben.
Die Welt ändert sich gerade und für Freigeister wird sie enger werden.

Alles Gute und viel Glück.

Hymer 550 S auf der Panamerikana

Gringa, Donnerstag, 17. März 2022, 15:07 (vor 64 Tagen) @ ohne

Schliesse mich dem Vorschreiber an. Ducati zuhause lassen, genauso die
Winde, die brachst du nur für die anderen, denn da wo du steckenbleibst
steht in der Regel kein Baum:-)
Hier in Südamerika fahren weit ältere Autos rum und die kommen auch überall hin.
Saludos Gringa

Hymer 550 S auf der Panamerikana

Reto Markus, Donnerstag, 17. März 2022, 16:13 (vor 64 Tagen) @ Gringa

Hola,
Ja habe schon ein paar solche alten FZ aus EU hier in SA gesehen.(bin selber seit 2015 hier unterwegs)Lasst alles was Gewicht macht unbedingt weg.FZ ist schon in EU an der Gewichtsgrenze auch wenn ihr eine Auflastung macht.
Achsen,Gelenke,Radlager,Reifen (vor Abreise neu kaufen sind bei euch am billigsten,auf hohe Traglast achten!)Motor-Getriebe werden hier extrem belastet.Sonst wie beschrieben,losfahren und geniessen.Saludos

Hymer 550 S auf der Panamerikana

El motoquero, Samstag, 19. März 2022, 21:23 (vor 62 Tagen) @ Reto Markus

Hola,

ja sicher könnt ihr mit eurem Wohnmobil hier rumfahren. Von meinen Vorrednern habt ihr gute und brauchbare Antworten bekommen. Ja, lasst die Ducati zuhause und nehmt was kleineres/leichteres mit, könnt ihr auch hier kaufen.

Gruss El motoquero

RSS-Feed dieser Diskussion