Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll? (Planung)

D'Arcy @, Donnerstag, 05. August 2021, 09:44 (vor 51 Tagen)
bearbeitet von D'Arcy, Donnerstag, 05. August 2021, 10:38

Hallo,
Ich würde gerne ab Herbst mit einem Wohnmobil Mexiko bereisen - voraussichtlich für mindestens 6 Monate.
Daher die Frage: Ist es aktuell möglich und sinnvoll für Touristen aus Europa in Mexiko ein Wohnmobil zu kaufen, oder ist es einfacher und sinnvoller ein vorhandenes Wohnmobil dort hin zu verschiffen?
Mit bestem Dank im Voraus!
D'Arcy

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

bigdog, Donnerstag, 05. August 2021, 21:05 (vor 50 Tagen) @ D'Arcy

Nach meiner Kenntnis ist es wesentlich einfacher, in den USA zu kaufen. Kauf und zulassung sind simpel, vermutlich auf Grund des höheren Angebots auch die Preise günstiger. . infos gibt es z.b auf „rv-trader.com“ , kalifornien gilt auch wegen der hohen salestax als eher teuer, besser du schaust in arizona, texas oder new mexico. Weitere infos gibt auch auf div. Mexico gruppen auf facebook. Verschiffung von deutschland ist vermutlich die teuerste Methode, würde für mich nur sinn machen, wenn ich bereits ein perfektes reisemobil hätte und mitnehmen möchte.

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

D'Arcy @, Freitag, 06. August 2021, 09:51 (vor 50 Tagen) @ bigdog

Danke bigdog für die Antwort.
In die USA einzureisen scheint momentan so gut wie unmöglich zu sein.
Das vorhandene Wohnmobil wäre schon ausreichend, ausser, dass es keine, wie angeblich vorgeschrieben, verschliessbaren Fächer hat - ich könnte es daher nur in leerem Zustand mitnehmen.

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

Muckiveco, Samstag, 07. August 2021, 07:45 (vor 49 Tagen) @ D'Arcy

Ein eigenes Wohnmobil mitzunehmen macht Sinn wenn z.B. die Reise insgesamt länger vorgesehen ist. Ebenfalls wenn man diverse Details des eigenen Mobils schätzt wie z.B. Allrad, Platzbedarf, Lademöglichkeiten, Solar, Wandler usw.

Mexiko ist nicht gerade bekannt dafür, daß es massenhaft Wohnmobile gibt, vermute mal das ein Kauf deshalb nicht einfach wird. Dann schon eher ein Touristenfahrzeug übernehmen. In der Regel dürften Mexikanische Mobile dem Standard der Amerikanischen entsprechen und die sind für uns Europäer teilweise gewöhnungsbedürftig.

Ein Fahrzeug zur Verschiffung Einbruchsicher zu machen sollte generell erstmal von außen erfolgen, abschließbare Fächer innen werden bei einem möglichen Einbruch aufgebrochen. Über dieses Thema wurde im Forum bereits genügend geschrieben.

Gruß Muckiveco

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

bigdog, Samstag, 07. August 2021, 10:48 (vor 49 Tagen) @ D'Arcy

Die USA öffnen ja gerade wieder. Sofern du geimpft bist, sollte es schon bald wieder gehen.

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

mkay09, Samstag, 07. August 2021, 20:55 (vor 48 Tagen) @ D'Arcy

Hi, also wir verkaufen unseren Bus in Mexiko, falls du Interesse hast: https://panamericanaforum.org/index.php?id=27017

Dieser ist in Kanada zugelassen und eine Ummeldung auf einen neuen Besitzer ist per Telefon mögliche (wegen COVID).

Bei Interesse, melde dich gerne bei mir.

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

D'Arcy @, Dienstag, 10. August 2021, 18:47 (vor 45 Tagen) @ mkay09

Vielen Dank für die Antworten und das Angebot.
Ich nehme an, dass der Bus einiges länger als 5,5m ist.
Das würde dann für mich nicht in Frage kommen.
Was ich an meinem aktuellen Wohnmobil so schätze, ist dass es auf den meisten Pkw Parkplätzen reinpasst, dass es mit dem Nötigsten (Luxus) ausgestattet ist, und es eigentlich auch ausreichend Platz für zwei Erwachsene bietet.

Mexico: Wohnmobil kaufen als Tourist möglich und sinnvoll?

mkay09, Dienstag, 10. August 2021, 19:05 (vor 45 Tagen) @ D'Arcy

Der Bus ist 6m lang und wir konnten ihn bisher überall problemlos parken. Hier findest du ein Video von innen: https://drive.google.com/drive/u/0/folders/1qyF0zEpb4qOC-cSDbIfY6we-egC0rLo3

RSS-Feed dieser Diskussion