Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Repatriationsflug (Sonstiges)

Gringa, Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:42 (vor 74 Tagen)

Am kommenden 4. Juni fliegt die Air Europa; Madrid-Asunción-Madrid.
Preis: 950 Euro
Anscheinend wurde keine Botschaft mit der Organisation betraut.
Allein ein Reisebüro kümmert sich um die Sitzplatzreservierung.
Alejandra Burró (+595971 202529 – Alejandra.burro@boarding.com.py);
Matías Escalona +595983 433328 – matias.escalona@boarding.com.py)
oder Omar Ojeda +595981 320 780 – omar.ojeda@boarding.com.py
Saludos Gringa

Avatar

Repatriationsflug Schweiz ab Bs. As. / Latam ab Stgo.

Geo ⌂ @, Santiago de Chile, Donnerstag, 21. Mai 2020, 19:31 (vor 74 Tagen) @ Gringa

Leute,

laut Mail aus einer Whatsapp-Gestrandeten-Gruppe in Chile gäbe es Anfang Juni einen Repatriationsflug für Schweizer und dort Lebende ab Bs. As., für den man sich bei der Botschaft bis morgen Freitag, d. 22.5. anmelden müsste.

So soll aber auch laut jüngster Presse Latam Juni wieder anfangen (reguläre) Flüge ab Stgo. nach Europa mit Umstieg in Sao Paulo anzubieten.

Grüsse
Geo Gerd

[image]

[image]

Repatriationsflug Schweiz ab Bs. As. / Latam ab Stgo.

Markus P., Freitag, 22. Mai 2020, 15:59 (vor 73 Tagen) @ Geo

Hallo Zusammen,

habe gestern einen Flug Santiago - Sao Paulo - Frankfurt (return) für 745.- Euro gebucht.

Inklusiv Inlandsflug aus dem Norden. Latam hatte mir zuvor ein Mail geschickt das Geo bereits

gezeigt hat. Der Flug soll am 9. Juni gehen. Einige Freunde haben ebenfalls gebucht.

Mal sehen ob wir Glück haben.

Gruss Markus

Repatriationsflug Schweiz ab Bs. As. / Latam ab Stgo.

TuA, Mittwoch, 27. Mai 2020, 03:26 (vor 68 Tagen) @ Markus P.

Avatar

Repatriationsflug Schweiz ab Bs. As. / Latam ab Stgo.

Geo ⌂ @, Santiago de Chile, Mittwoch, 27. Mai 2020, 13:58 (vor 68 Tagen) @ TuA

Leider ist es so,

der chilenische Staat hat grössere Sorgen als so schnell wie der deutsche LH unter die Arme zu greifen; auch die chilenische grösste Tageszeitung widmet heute dem Drama fast 3 volle Seiten, und die Regierung hat nun die Airline als strategisch eingestuft.

Jedoch entnimmt man hoffentlich in den nächsten Tagen den Gestrandeten-Whatsapp-Gruppen positive Erfahrungen mit leidlich regulären Flügen von Latam nach Europa, meist mit Umstieg in Sao Paulo; im Wochenrhythmus. Es haben zig Leute da Reservierungen, viele von ihnen davor von diversen europäischen Airlines gecancelled bzw. aufgeschoben.

Falls Interesse können wir gerne hierlang weiter aktualisieren, jedoch gibt es bedeutend mehr zum Thema in einem Chile-Forum, z.B. unter:

https://215619.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_215619.2.11369245...

Grüsse aus Santiago
Geo Gerd

Avatar

Repatriationsflug Deutschland ab Bs. As.

Geo ⌂ @, Santiago de Chile, Mittwoch, 27. Mai 2020, 14:07 (vor 68 Tagen) @ Gringa

Ein geplanter Rückholflug ab Bs. As. für den 28.05. wurde für Anfang Juni aufgeschoben, auch dem anderen (chilenischen) Forum entnommen:

https://215619.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_215619.2.11369245...

Gruss
Geo Gerd

Repatriationsflug Deutschland ab Bs. As.

globedriver @, Freitag, 29. Mai 2020, 00:58 (vor 66 Tagen) @ Geo

Hallo Geo Gerd,
ich hatte nur einen Auszug aus dem Lansleutebrief ins Chileforum gestellt. Hier ist der gesamte Text:
Liebe Landsleute in Chile,

wie in früheren Briefen mitgeteilt, haben die chilenischen Behörden zur Eindämmung der weiteren Verbreitung des Corona-Virus landesweit eine nächtliche Ausgangssperre von 22 bis 5 Uhr angeordnet. Einzelne Ortschaften sowie sämtliche Stadtbezirke des Großraums Santiago stehen zudem bis auf weiteres rund um die Uhr unter totaler Quarantäne. Der Prozess der Verhängung bzw. Aufhebung von Quarantänen gestaltet sich auch weiterhin sehr dynamisch. Bitte informieren sie sich regelmäßig unter www.gob.cl und www.minsal.cl über die aktuelle Lage, Ausgangssperren und Quarantänemaßnahmen.

Wegen der weiter anhaltenden COVID-19 Situation in Chile und der präventiven Quarantäne für Santiago bleiben die Deutsche Botschaft und das Konsulat vorübergehend für den Besucherverkehr geschlossen. Es können momentan ausschließlich Notfälle bearbeitet werden. Sie erreichen uns auch weiterhin telefonisch (+56 2 24 63 25 00) zu den regulären Arbeitszeiten der Botschaft (Montag bis Donnerstag: 7.45 bis 17.00 Uhr; Freitag: 7.45 bis 13.45 Uhr) oder über unser Kontaktformular: https://santiago.diplo.de/cl-de/service/kontakt-formular

Das Rückholprogramm der Bundesrepublik für deutsche Staatsangehörige mit kurzzeitigem Aufenthalt in Chile (Touristen, Geschäftsreisende, Austauschschüler, u.ä.m.) ist mittlerweile abgeschlossen. Insgesamt haben wir ca. 800 Personen aus Chile ausgeflogen.

Ebenso wie Sie hoffen wir auf eine möglichst frühzeitige Wiederaufnahme der normalen internationalen Flugverbindungen aus Chile. Aktuell gehen mehrfach wöchentlich Flüge von LATAM von Santiago de Chile nach Miami, von wo aus Weiterflugmöglichkeiten Richtung Europa bestehen. Außerdem gehen mehrfach wöchentlich Flüge von Sao Paulo nach Europa, wobei der Botschaft derzeit keine verlässlichen Informationen über Zubringerflüge von Santiago de Chile nach Sao Paulo vorliegen.

Wir stellen uns vorliegende, allgemeine Informationen zu Flugverbindungen nach Europa regelmäßig auf unserer Webseite ein: https://santiago.diplo.de/cl-de/04-Aktuelles (unter FAQ - Häufig gestellte Fragen zum COVID-19 > Frage: Gibt es kommerzielle Rückreisemöglichkeiten aus Chile nach Europa?).
Darüber hinaus führen wir weiterhin eine Bedarfsliste, auf der sich all diejenigen eintragen können, die aktuell dringend nach Deutschland zurück reisen möchten. Eingehende Informationen zu konkreten Flugmöglichkeiten geben wir per Mail an alle Personen weiter, die sich auf dieser Bedarfsliste eingetragen haben (jedoch NICHT an alle Personen auf unserer Krisenvorsorgeliste ELEFAND). Wenn Sie zusätzlich zu diesem Landsleutebrief Informationen zu konkreten Flugmöglichkeiten erhalten möchten und sich noch nicht auf unser Bedarfsliste haben eintragen lassen, kontaktieren Sie uns bitte per Mail unter covid19@santi.diplo.de.

Liebe Landsleute,
wir beobachten die Entwicklung der Corona-Krise in Lateinamerika insgesamt und speziell in Chile mit Sorge – insbesondere, was eine mögliche Überlastung der Gesundheitssysteme betrifft. Uns ist bekannt, dass sich eine Reihe von Ihnen, vor allem Angehörige der sog. ‚Risikogruppen‘ mit dem Gedanken tragen, das Land vorübergehend zu verlassen. Das ist verständlich und nachvollziehbar. Die deutsche Botschaft selbst bleibt jedoch gegenwärtig mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort für Sie ansprechbar.

Bleiben Sie gesund!
Ihr
Christian Hellbach

Demnach findet seitens der Deutschen Botschaft in Santiago kein Rückholflug mehr Statt.

Beste Grüße

Globedriver

RSS-Feed dieser Diskussion