Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Gepäck Rückverschiffung von BS AS (Verschiffung)

Maximilian Seppi @, Buenos Aires, Freitag, 03. Januar 2020, 20:59 (vor 195 Tagen)

Hallo an alle!
Wir sind ein junges Paar aus Italien. Vor ca. einem Monat hatten wir einen schweren Unfall mit unserem VW Bus. Da das Auto Totalschaden hat, lohnt sich eine Rückverschiffung nicht mehr. Allerdings haben wir einiges an Gepäck, welches wir nach Europa (am besten nach Italien, Österreich oder Deutschland) transportieren möchten. Wir suchen jemanden der sein Fahrzeug von Buenos Aires oder Montevideo verschifft und unsere Sachen mitnehmen könnte. Das Gesamtgewicht beträgt ungefähr 300kg. Eventuell könnte man sich auch einen Container teilen.

Einen lieben Gruß

Whats app +39 3388031863


Hello to all!
We are a young italian couple that had an accident with our VW van in Argentina a month ago. Now we are looking to ship some of our personal stuff and some parts back to Europe. Is there anybody, who owns a big truck and ships from Buenos Aires or near Bs As were we could strore some of the stuff an ship to either Italy, Austria or Germany? It could also be a container shipment where we can contribute to the cost and store our stuff inside!

We are looking at maybe 300kg and about a cubic meter of volume. Not totally sure yet.

Many thanks!
PS: If somebody has a good suggestion to an alternative to this, it would be well apprechiated too!

Whats app +39 3388031863

Ciao!

Gepäck Rückverschiffung von BS AS

Containerschorsch, Freitag, 03. Januar 2020, 21:33 (vor 195 Tagen) @ Maximilian Seppi

Auch wenn eure Geschichte sympathisch klingt und wahrscheinlich auch wahr ist, wird sich aus offensichtlichen Gründen niemand der auch nur halbwegs bei Sinnen ist bereit erklären fremdes Gepäck von Südamerika nach Europa zu transportieren.

Einfach nicht persönlich nehmen und besser mal nach einer anderen Lösung suchen. Vorsicht auch bei Containerpartnern.

Gepäck Rückverschiffung von BS AS

Maximilian Seppi @, Samstag, 04. Januar 2020, 21:51 (vor 194 Tagen) @ Containerschorsch

Wir sind gerade dabei, alle möglichen Varianten durchzugehen. Klar können wir deine Bedenken und Ängste verstehen. Wir sind froh zu wissen, dass es trotzdem noch Reisende gibt, welche nicht immer vom schlimmsten ausgehen und andere Reisende in schwierigen Situationen unterstützen bzw. ihnen weiterhelfen.

RSS-Feed dieser Diskussion