Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Sicherheit Bolivien (Sonstiges)

b & t, Sonntag, 01. Dezember 2019, 13:16 (vor 13 Tagen)

Liebes Forum,
im kommenden Januar wollen meine Frau und ich das südliche Tiefland von Bolivien durchqueren.
Wir kommen dann aus Argentinien und wollen das Land in Richtung Cuiaba/Brasilien wieder verlassen. Die aktuelle politischen Lage macht uns natürlich Gedanken und wir hätten gerne Infos darüber, ob unser Vorhaben problemlos möglich ist, oder wir um Bolivien besser einen Bogen machen sollten.

Herzlichen Dank für eure Ratschläge,
Thomas

Sicherheit Bolivien

Santa Cruz, Sonntag, 01. Dezember 2019, 19:34 (vor 12 Tagen) @ b & t

Santa Cruz de la Sierra und das Tiefland waren und sind weiterhin sicher :)

Auch Tarija ist eine Reise auf jeden Fall wert!

Habe große Teile der letzten Jahre dort verbracht und kann es jedem nur wärmstens empfehlen.

Garantien dafür, dass es keine Straßenblokaden gibt, gibt es in Bolivien leider nicht. Es besteht also ein Restrisiko einige Tage unfrewillig länger bleiben zu müssen.

Am besten lokale Nachrichten verfolgen wie z.B. El Deber, die über das Tiefland sehr gut informiert sind.

Ansonsten eine schöne Reise ! Bolivien ist großartig.

Viva Santa Cruz !!!

Sicherheit Bolivien

b & t, Montag, 02. Dezember 2019, 08:15 (vor 12 Tagen) @ Santa Cruz

Und wie siehts aus mit der Versorgung mit Treibstoff und Lebensmitteln?
Thomas

Sicherheit Bolivien

Santa Cruz, Freitag, 06. Dezember 2019, 11:02 (vor 8 Tagen) @ b & t

Es gab eine Knappheit in La Paz und dem Hochland aber auch hier war das Tiefland nicht von betroffen.
Lebensmittel sind überhaupt gar kein Problem im Tiefland.

Treibstoff soll in Bolivien ja nicht so einfach sein, aber ich kann dazu nichts sagen weil ich nie selber welchen gekauft habe und alle meine Freunde Bolivianer waren. Also als Bolivianer bekommt man an jeder Ecke Benzin/ Diesel /Gas. Als Ausländisches Fahrzeug ist es glaube ich immer noch nicht so einfach.

Update: Aktuell gibt es auch keine einzige Straßensperre mehr. Einige Freunde von mir waren auf den Hauptrouten des Tieflandes unterwegs und alle Straßen sind gut passierbar.

RSS-Feed dieser Diskussion