Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Papiere nach Abmeldung - mögl. Probleme? (Papierkram)

Rike @, Mittwoch, 19. Juni 2019, 01:59 (vor 178 Tagen)

Hallo,

vielleicht kennt sich ja jemand von Euch aus. Über Antworten und Hilfe, wären wir sehr dankbar!

Wir überlegen unser Fahrzeug in Südamerika zu verkaufen. Leider haben die meisten Länder ja bekanntermaßen sehr strenge Gesetze, was einen Verkauf an Einheimische eigentlich unmöglich macht. Deshalb würden wir es versuchen, das Fzg. an Ausländer, zum Beispiel Kanadier, zu verkaufen, die dann in ihr jeweiliges Heimatland zurückreisen und das Fzg. dort anmelden würden.
In der Zwischenzeit würden diese mit einer Vollmacht von uns und unseren Papieren reisen. Wir wollen das Fzg. natürlich vorher in Deutschland abmelden. Dies würde evtl. (kommt wohl auf den Beamten an) einen fetten "ungültig"-Stempel auf dem Fzg-Schein nach sich ziehen.
Nun die Frage...gibt es damit Probleme an den jeweiligen Grenzen, weil das Dokument ja offiziell ungültig ist? Hat jemand von Euch damit Erfahrung und kann weiterhelfen?


Ich hoffe, jemand kann helfen.

Vielen Dank schon mal!

Rike

Papiere nach Abmeldung - mögl. Probleme?

PeterZ, Mittwoch, 19. Juni 2019, 06:49 (vor 178 Tagen) @ Rike

Hi,

in aller Kürze: Praktisch wirst du das Fahrzeug meist nur an andere Reisende verkaufen können. Die Anmeldung in anderen Ländern ist schon alleine wegen der Zollgebühren nicht realistisch.

Fahrzeugpapiere - sagen wir es so: Es gibt Leute, die jahrelang mit laminierten Kopien durch Südamerika fahren, und nie Probleme haben. Das ist aber keine Garantie, sondern lediglich ein Erfahrungswert.

Und zum Abschluss noch ein Hinweis: Alle diese Fragen wurden schon X-mal in diesem Forum behandelt. Stöbere erst mal selbst ein bisschen, und erkundige dich dann weiterführend wenn du ganz konkrete Anliegen hast.

Grüße. Peter

RSS-Feed dieser Diskussion