Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Grimaldi’s neue Spielregeln (Verschiffung)

marek_man, Donnerstag, 02. Mai 2019, 17:34 (vor 221 Tagen)
bearbeitet von marek_man, Donnerstag, 02. Mai 2019, 17:50

Hallo Panamericana Reisende,

wir stehen kurz vor der Rückverschiffung unseres Wohnmobils von Montevideo nach Deutschland. Da Grimaldi die Spielregeln in Bezug auf die Abgabe aller Schlüssel, sowie der Vorgabe, was im Wohnmobil transportiert werden darf, geändert hat, interessiert es mich brennend diese Informationen aus erster Hand zu erhalten. Die Aussagen der Agenturen sind hier leider unterschiedlich und widersprüchlich.

Die Black- und Whitelist hinsichtlich der enthaltenen Gegenstände erachte ich nicht als kritisch; das Thema mit den Schlüsseln dafür umso mehr.

Wer von Euch hat nach dem 1.4.2019 nach oder von Südamerika verschifft? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Würde mich über die Beschreibung eines detaillierten Ablaufes der Abgabeprozedur im Hafen freuen.

Gibt es gegebenenfalls jemanden, der mit Eukor oder WWL verschifft hat?

Danke für Eure Kommentare!

Grimaldi’s neue Spielregeln

Team Tinkerbell @, Dienstag, 14. Mai 2019, 20:07 (vor 209 Tagen) @ marek_man

Liebe Grüße aus Cordoba.
Wir wissen leider auch nicht mehr und an Informationen über Seabridge zu kommen ist nicht einfach. Angeblich wollen sie mit einer neuen Reederei ab Zarate arbeiten.
Habt ihr noch aktuellere Informationen?

Grimaldi’s neue Spielregeln

Martina Heym @, Kleinlangheim-Atzhausen, Montag, 20. Mai 2019, 10:46 (vor 204 Tagen) @ marek_man

Hallo,
schade, dass sich noch keine weiteren Leute, mit ihren Erfahrungen, von den letzten Verschiffungen gemeldet haben.

Wird eine abenteuerliche Angelegenheit, nichts wirklich planbar.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Werner Jung @, Samstag, 25. Mai 2019, 15:24 (vor 199 Tagen) @ Martina Heym

Ich habe mein Auto (VW Amarok mit Tischer-Absetzkabine)vor 3 Tagen in Hamburg zur Verschiffung mit ACL-Reederei (gehört offensichtlich zur Grimaldi-Gruppe) nach Halifax abgegeben. Ich mußte auch die Schlüssel für die Kabine abgeben, konnte allerdings den Schlüssel für eine Alubox im Fahrzeug behalten.
In einer Nacht-und-Nebelaktion mußte ich mir bei der Fa.Kerkamm in Elmshorn nagelneue und unbenutzte Gasflaschen besorgen, die versiegelt waren. Die Gaqsflaschen dürfen nicht angeschlossen sein. Grimaldi akzeptiert bei den Wohnmobilen laut Seabridge und Kerkamm nur noch neue und unbenutzte Gasflaschen.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Byter, Montag, 27. Mai 2019, 06:32 (vor 197 Tagen) @ Werner Jung

Hallo,

Danke für die Info!
Das sind ja grundsätzlich schonmal gute Nachrichten, dass man Gasflaschen weiterhin mitkriegt - zumindest auf dem Hinweg ;-)

Wie sieht denn so eine "Versiegelung" aus? Ich hab in der Vergangenheit schon neue (leere) Gasflaschen gekauft, aber die waren weder besonders versiegelt noch irgendwie gekennzeichnet, sondern einfach nur leer.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Werner Jung @, Montag, 27. Mai 2019, 07:38 (vor 197 Tagen) @ Byter

Das ist ein einfacher, bedruckter Klebestreifen, auf dem in deutscher und englischer Sprache steht, dass die Flasche neu und unbenutzt ist. Der Klebestreifen wird so aufgeklebt, dass die Schutzkappe und der Flaschenkorpus dadurch verbunden sind.
Allerdings kann ich noch nichts über den Erfolg der Aktion sagen, da ich als Halter des Fahrzeugs bei der Überprüfung durch die Reederei nicht anwesend sein konnte, das Schiff planmäßig Hamburg erst heute verlässt, und ich erst danach von Seabridge per Rechnung und Übersendung der Unterlagen für Halifax erfahre, dass das Fahrzeug auch wirklich verladen wurde.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Michael, Montag, 27. Mai 2019, 12:49 (vor 197 Tagen) @ Werner Jung

Eine Regel lässt sich daraus jedoch nicht ableiten....
Wir haben Anfang Mai einen Pickup mit Wohnkabine von Halifax nach Hamburg verschifft, auch mit ACL also Grimaldi.
In Halifax hat sich Niemand - analog zur Hinverschiffung ein Jahr zuvor - für den Inhalt der Kabine, Gasflaschen oder die Menge des Treibstoffs interessiert. Auch auf unsere explizierte Nachfrage hin mussten wir den Schlüssel für die Kabine nicht abgeben.
Allerdings hatten wir keine Gasflaschen an Bord sondern in Halifax nach Ankunft beim Canadian Tire die kleineren 5lb Flaschen gekauft, die in das Gasfach der Kabine, das normal für die 5 bzw. 6 Kg Gasflaschen ausgelegt ist (die 20lb Flaschen sind 3cm breiter), problemlos passen. Betrieb über einen Adapter für den deutschen Gasregler, Füllung in Canada (Canadian Tire) und den USA (meist beim Tractor Supply) problemlos möglich. Füllmenge 1,3 Gallonen, reicht bei recht intensivem Kochen etwa 3 bis 4 Wochen.
Wir haben lediglich die Sachen aus Fahrerkabine komplett nach hinten in die Wohnkabine geräumt und verzurrt.
Noch als Hinweis....ob sein Fahrzeug mit an Bord ist sieht man auf der Seite von Unikai, dort gibt es eine Seite auf der man seine Fahrgestellnummer eingeben kann....beruhigt etwas.
Und noch etwas: bei der Rechnung wurde beide Male auf die Daten im Fahrzeugschein zurück gegriffen, auch was das Gewicht angeht. Gewogen wurde da nichts.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Werner Jung @, Mittwoch, 29. Mai 2019, 06:13 (vor 195 Tagen) @ Michael

...das war Anfang Mai-zwischenzeitlich ist nach dem Untergang der Grande America in der Biskaya im März 2019 ein zweites Schiff der Grimaldi-Reederei in Brand geraten.Mitte Mai ist auf der Grande Europa auf der Fahrt von Mallorca nach Valencia ein Feuer ausgebrochen. Daraufhin hat wohl jetzt die Reederei die Notbremse mit den neuen Regeln gezogen.

Grimaldi’s neue Spielregeln

mafra ⌂ @, Krefeld, Mittwoch, 29. Mai 2019, 08:50 (vor 195 Tagen) @ Werner Jung

Kein Rätselraten - hier die offiziellen aktuellen Ladebedingungen von Grimaldi:
KLICK HIER

--
--------------------------------------
https://fahrzeugverschiffung.jimdo.com/

Grimaldi’s neue Spielregeln

Byter, Sonntag, 02. Juni 2019, 15:59 (vor 190 Tagen) @ mafra

Hallo,

hat jemand schon irgendeine Firma gefunden, die so ein „gas free certificate“ ausstellt?

Ich hab mittlerweile knapp ein Dutzend Firmen kontaktiert (lokal und auch überregional, u.a. die Gasfachfrau und Wynen), aber kriege entweder nur negative oder gar keine Antwort :-(

Gruß,
Byter

Grimaldi’s neue Spielregeln

AundAunterwegs ⌂ @, Dienstag, 11. Juni 2019, 15:14 (vor 182 Tagen) @ Byter

Hallo, ich wollte das Thema mal wieder nach Vorne bringen und fragen, welche aktuellen Erfahrungen heute gültig sind.Vielleicht gibt es ja doch Reisende, die nach der Reise berichten mögen.
Andreas

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Dienstag, 11. Juni 2019, 16:04 (vor 181 Tagen) @ Werner Jung

Die neue Regel gab es bereits kurz nach dem ersten Problem....

Die Frage stellt sich ob ein Fahrzeug Verursacher eines der Brände war oder ob Grimaldi generell die Zügel anzieht bzw. die Versicherung von Grimaldi Druck ausübt.

Mehr als unverständlich ist die Regel, daß man nur noch auf der Hinfahrt sein Fahrzeug begleiten kann. Auch hierin ist der Sinn mehr als unklar und bedarf endlich Aufklärung seitens Grimaldi bzw. Seabridge, Mafra usw.

Schön wäre es wenn Grimaldi nicht nur Auflagen machen würde sondern sich auch endlich um das Problem der Autoaufbrüche auf den Schiffen kümmern würde denn die sind mehr als ärgerlich!!!

Ich bleibe bei meiner Meinung, Grimaldi ist seit Jahren mit negativen Schlagzeilen unterwegs, leider fehlt je nach Strecke der Wettbewerb :-(

Gruß Muckiveco

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Dienstag, 11. Juni 2019, 17:55 (vor 181 Tagen) @ Muckiveco

Grimaldi’s neue Spielregeln

mafra ⌂ @, Krefeld, Dienstag, 11. Juni 2019, 19:39 (vor 181 Tagen) @ Muckiveco

Mehr als unverständlich ist die Regel, daß man nur noch auf der Hinfahrt sein Fahrzeug begleiten kann. Auch hierin ist der Sinn mehr als unklar und bedarf endlich Aufklärung seitens Grimaldi bzw. Seabridge, Mafra usw.

Was sollen die Frachtagenten dabei aufklären?
In Neapel sitzen Leute deren Entscheidungen einfach nicht nachvollziehbar sind. Wir bekommen auch immer nur auf den letzten Drücker ein "Rundschreiben" mit den neuen ausgedachten "Bedingungen".

Grundsätzlich muß man unterscheiden zwischen Kabinenbuchungen von Grimaldi Freighter Lines in Neapel und Grimaldi Fracht in Hamburg und Antwerpen. Hamburg und Antwerpen sind Privatunternehmungen (Francising System) und dort wird nur nur die Fahrzeugverschiffung gebucht - und das problemlos. Grimaldi in Neapel, nur dort können Kabinenbuchungen bearbeitet werden, trifft nicht nachvollziehbare Entscheidungen. Hierunter leiden auch die Agenten.

--
--------------------------------------
https://fahrzeugverschiffung.jimdo.com/

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Mittwoch, 12. Juni 2019, 07:48 (vor 181 Tagen) @ mafra

Was meine Meinung bestätigt, Grimaldi ist und bleibt ein.....

Ob die wohl mit den Buchungen und Fahrzeugen der Rally Dakar auch so umgehen wie mit dem einfachen Kunde?

Gruß Muckiveco

Grimaldi’s neue Spielregeln

tibesti, Montag, 08. Juli 2019, 13:16 (vor 155 Tagen) @ Muckiveco

Aufgrund eines aktuellen ernsten Vorfalls ist nun auch der Grund offensichtlich, warum Grimaldi derzeit keine Passagiere von Südamerika nach Europa transportiert und die Reise-Fahrzeuge massiven Kontrollen unterzieht: Drogenhandel!

Am 29.6.19 wurde im Hafen von Dakar/Senegal in 11 neuen Renault-Fahrzeugen mit Bestimmungsort Hamburg und Tema/Ghana die Rekordmenge von 798 KG reinen Kokains gefunden. Der Tip kam anscheinend von einem „Whistleblower“. Eine Anzahl von Hafenpersonal und die gesamte Besatzung der Grande Nigeria einschließlich des Kapitäns wurde verhaftet, das Schiff liegt „detained“ im Hafen.


Es gibt seit geraumer Zeit ein massives Problem mit Drogenschmuggel von Brasilien nach Europa und Grimaldis Roro-schiffe sind verstärkt im Fadenkreuz der Drogenhändler.

Bereits im August 2018 war die Grande Nigeria in einen Vorfall verwickelt. Da wurde im Hafen von Santos mit Hilfe von Überwachungskameras beobachtet, wie Nachts ein Schnellboot am Schiff festmachte und Gegenstände verladen wurden. Bei einer Kontrolle wurden anschließend in einem Container 1,2 Tonnen Kokain gefunden.

Jetzt stellt Euch nur mal vor, ihr wärt Passagiere auf dieser Grande Nigeria, dann würdet ihr jetzt vermutlich auch erst mal als Mitglieder der Besatzung in senegalesischer Haft sitzen, bis die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hat. Keine sehr spaßige Vorstellung. Gleichzeitig gibt es auch das Risiko, dass man euren Fahrzeugen ohne euer Wissen heimlich Drogenpakete unterjubelt, die ihr dann ahnungslos versucht in Europa durch den Zoll zu bringen.

Nicht umsonst heißt es in dem unten verlinkten Artikel denn auch:

„Grimaldi’s ro-ro ships are regularly caught with cocaine trafficking, but so far cargoes and ports personnel were involved, not crews. Maybe the problem is in ships, maybe because of some technical reason, they’re ideal for cocaine trafficking from South America?
The point is, the ships are becoming increasingly dangerous for crews, to become suspects in criminal collusion.“

Woher weiß ich das alles ? Nun ich bin dummerweise auf dieser Grandde Nigeria als reiner Passagier (Auto steht schon in Südamerika) gebucht, das eigentlich am 12.7. in Hamburg ablegen sollte und mir kam spanisch vor, warum das Schiff so lange im Hafen Dakar liegt. Also habe ich selbst recherchiert. Grimaldi selbst rückt mit konkreten Infos nicht raus, die tun noch so, als ob es sich eine reine und normale „Verspätung“ handele.

Aber normal ist hier rein gar nichts mehr….

Hier die Links zu den Meldungen:

https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/26397/grimaldis-ro-ro-record-coca...

http://www.marsecreview.com/2019/07/senegal-seizes-798-kg-of-cocaine-hidden-i...

Hier übrigens die Meldung über den Vorfall 2018:

http://www.maritimeherald.com/2018/ship-1200-kg-of-cocaine-by-boat-in-sao-paulo/

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Dienstag, 09. Juli 2019, 07:35 (vor 154 Tagen) @ tibesti

Danke für die Links.....

Man könnte daraus auch schließen, wenn keine Mitfahrer auf den Schiffen sind läßt sich leichter Rauschgift schmuggeln. So fehlt vermutlich momentan ein weiteres Schiff für wichtige Transporte.

Es bleibt spannend wie es bei Grimaldi, respektive den Fahrzeugtransporten nach SA dauerhaft weitergeht.

Muckiveco

Grimaldi’s neue Spielregeln

tibesti, Dienstag, 09. Juli 2019, 08:40 (vor 154 Tagen) @ Muckiveco

Die Grande Nigeria fällt nun erst mal aus, wir sind auf die Grande Angola umgebucht. Dieses fährt fährt derzeit auf der Afrika-Route und übernimmt nach der Rückkehr nach Europa nun den Part der Grande Nigeria auf der Südamerika-Route.

Im übrigen wurde die Route von Europa nach Südamerika drastisch zusammengestrichen.

Die Reihenfolge der Häfen lautet nun für alle Schiffe:
Antwerpen -Hamburg -Vitoria/Brasilien -Rio -Santos -Paranagua -Zarate/Argentinien -Montevideo, Dauer ca. 30 Tage

D.h. Hinzugs geht es von Hamburg ohne weitere Zwischenhäfen direkt nach Brasilien in 15 Tage, eigentlich schade für Leute, die Spaß an einer Frachtschiffreise haben und dies nicht nur als notwendiges Übel betrachten, um mit dem Auto nach Südamerika zu kommen; für Leute, die so schnell wie möglich nach Südamerika wollen, ist dies besser, weil es besser planbar ist, da mögliche Verzögerungen in Dakar und Freetown wegfallen.

Grimaldi’s neue Spielregeln

mafra ⌂ @, Krefeld, Dienstag, 09. Juli 2019, 20:12 (vor 153 Tagen) @ tibesti

Das betrifft doch nicht nur Grimaldi!
Ist heutzutage bei jeder Reederei möglich.
Schaut nur als Beispiel mal hier:
Klick hier

--
--------------------------------------
https://fahrzeugverschiffung.jimdo.com/

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Mittwoch, 10. Juli 2019, 07:36 (vor 153 Tagen) @ mafra

Der große Unterschied ist, in der Regel verschiffen wir alle mit Grimaldi und nicht mit irgend einem Containerschiff. Die geänderten und verschärften Vorschriften machen das Ganze nicht besser, für den Einzelenen aber schwieriger!

Muckiveco

Grimaldi’s neue Spielregeln

Mafra., Mittwoch, 10. Juli 2019, 08:44 (vor 153 Tagen) @ Muckiveco

... das ist unbestritten - aber nicht zu ändern.

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Mittwoch, 10. Juli 2019, 09:05 (vor 153 Tagen) @ Mafra.

Darum hilft der eingestellte Link ( Drogen mit Schiffen ) wenig bis gar nicht :-|

Grimaldi’s neue Spielregeln

tibesti, Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:26 (vor 152 Tagen) @ Muckiveco

Spannender als ein Krimi:

Die Grande Nigeria liegt weiterhin festgesetzt im Hafen von Dakar.

Wie gelangte das Kokain in die transportierten Neufahrzeuge ? Und da gibt es eine äußerst verdächtige Schiffsbewegung:

Während der Fahrt vom brasilianischen Hafen Paranagua nach Dakar machte die Grande Nigeria offenbar einen merkwürdigen außerplanmäßigen Schlenker Richtung Küstenstadt Vitoria und schaltete während dieser kurzen Liegezeit Offshore seine "Transponder" (Funksignale) aus. Bezugnehmend auf den Rekordfund von 1,2 Tonnen Kokain ebenfalls auf der Grande Nigeria ein Jahr zuvor im Hafen von Santos/Brasilien, wo Überwachungskameras im Hafen aufzeichneten, wie ein Schnellboot am Schiff anlegte und das Rauschgift an jemanden im Schiff übergab, gibt es Spekulationen, dass es jetzt auch so gewesen sein könnte. Denn auch diesmal ergaben die Aufzeichnungen eine Annäherung einen anderen Schiffes an die Grande Nigeria.

[image]


Fortsetzung nächster Beitrag

Grimaldi’s neue Spielregeln

tibesti, Mittwoch, 10. Juli 2019, 16:28 (vor 152 Tagen) @ Muckiveco

[image]


Bis jetzt ist das alles noch Spekulation. Aber die Trackingdaten lügen wohl nicht und sollte da wirklich was dran sein, würde das bedeuten, dass die Führungsriege des Schiffes in den Vorfall verstrickt sein könnte....

Hier der ganze Twitter-Eintrag:

https://twitter.com/Yaolri/status/1148228972607614976

Grimaldi’s neue Spielregeln

Muckiveco, Mittwoch, 10. Juli 2019, 17:35 (vor 152 Tagen) @ tibesti

Danke.... sehr interessant....

Das wirklich schlimme sind die Folgen für alle die zukünftig verschiffen, egal von welchem Hafen und in welche Richtung....:-(

Gruß Muckiveco

RSS-Feed dieser Diskussion