Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

von Uyuni nach Calama (Sonstiges)

Helge ⌂ @, Montag, 02. April 2018, 13:20 (vor 111 Tagen)

Hallo
Ist jemand von Uyuni nach Calama ueber die 701 (Bolivien) / 21 (Chile) gefahren ?
es geht suedlich vom Salar ueber eine Ollague, Grenze ?

Wie ist die Strasse und mit normalen Wohnmobil zu befahren ?
Danke

Avatar

von Uyuni nach Calama

Geo ⌂ @, Santiago de Chile, Montag, 02. April 2018, 14:25 (vor 111 Tagen) @ Helge

Ich fuhr vor fast 2 Jahren die chilenische Seite bis Ollagüe, um von da drinnenrum nach Pica zu gelangen (was übrigens nicht erlaubt ist, man kommt da lang unkontrolliert in die zollfreie Zone von Iquique, was nur über die Panamericana oder Küstenstrasse erlaubt ist; diese Pflicht-Kontrollpunkte sind wenigstens verbunden). Die 21 hatte damals noch holprige Teilabschnitte - ein besonders schlechtes Tal vom Fluss Silala - aber war sonst überwiegend gut ausgebaut und asphaltiert, eine wunderschöne Strecke (stundenlang nahe an 4000 m Höhe). Es kann jedoch zeitweise - dies war Juli - Sturmböen geben, wo ein deutsch-mexikanisches Paar lieber in Lasana Windlegung abwartete.


[image]

von Uyuni nach Calama

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Montag, 02. April 2018, 18:58 (vor 111 Tagen) @ Geo

Geo kann ich bestätigen!

Die chilenische Seite ist gut ausgebaut, teilabschnitte jedoch noch in bearbeitung oder am neu machen.

Auf bolivianischer Seite sieht das anders aus.
Hier ist nichts asphaltiert. Die straße besteht aus einem erd- & geröllmix. Sollte aber auch für ein normales wohnmobil kein problem darstellen.

In starken regenzeiten können teile der straße weggeschwemmt werden oder es bilden sich tiefe pfützen und schlammige passagen.

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

von Uyuni nach Calama

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Montag, 02. April 2018, 19:03 (vor 111 Tagen) @ pickypalla

nachtrag:

die 701 ist besser ausgebaut und teilweise asphaltiert. hier entfallen die schlammpassagen und es ist eine breite geröllpiste sofern nicht asphaltiert.

meine vorherige aussage bezieht sich über die route ollagüe über chiguana auf die route 5 nach san juan und bei chuvica über den salar de uyuni nach uyuni!

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

von Uyuni nach Calama

inkalaeufer @, Unken, Österreich , Salzburgerland, Mittwoch, 04. April 2018, 20:47 (vor 109 Tagen) @ Helge

Die strecke von Uyuni bis Olague ist gut befahrbar (gelegentlich natürlich ripio) und teilweise bei San Christobal asphaltiert. Ab San Christobal begegnet man vielen Tanklastern, diese versorgen die Mine mit Treibstoff von Chile. Auf chilenischer Seite alles asphaltiert bis Calama. Von Chiuchiu zu den Geysiren del Tatio ebenfalls fast komplett asphaltiert.

RSS-Feed dieser Diskussion