Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Haftpflichtversicherung für VW-Bus (Papierkram)

Carlito @, Samstag, 29. Juli 2017, 20:40 (vor 295 Tagen)

Hallo Reisende und hallo an alle, die noch nicht ganz soweit sind!

Wir planen, unseren VW-Bus nach Nordamerika zu verschiffen. Die Verschiffung des Fahrzeugs werden wir vermutlich über Seabridge abwickeln und entweder nach Baltimore USA oder allenfalls nach Halifax KANADA übersetzen.

Nun bereitet uns aber die Versicherungsfrage für unser Fahrzeug in den USA und allenfalls in Kanada und USA einiges an Kopfzerbrechen. Wir haben das panamericanaInfo gelesen. Dort kommt nur TourInsure in Frage, die jedoch wegen des Alters des VW-Busses (über 20 Jahre) einen "mecanical report" verlangt. Das wäre sicher machbar, da unser Bus in sehr gutem Zustand ist.

Hat jemand aktuellere Erfahrungen in Sachen Versicherung für die USA oder Kanada und USA und dies allenfalls sogar mit einem älteren Fahrzeug? Die Versicherungsdauer wäre maximal 3 Monate, da wir nach Mexiko weiterreisen werden.

Wir freuen uns auf eure wertvollen Erfahrungen!
Monica

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

Sandra, Montag, 31. Juli 2017, 21:18 (vor 293 Tagen) @ Carlito

Hallo Monica,

wir reisen aktuell durch Süd- und Mittelamerika und wollen eventuell auch noch in die USA mit unserem VW T3 einreisen. Wir haben von anderen Reisenden erfahren, dass es nur möglich ist eine Versicherung abzuschließen, wenn man einen Wohnsitz in den USA hat, bzw. eine dort lebende Person die Versicherung für einen abschließt...

Falls Du etwas genaueres in Erfahrung bringst, würde ich mich freuen, wenn Du die Info mit uns teilen würdest.

Vielen Dank und liebe Grüße
Sandra

www.bus-life.de

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Dienstag, 01. August 2017, 07:15 (vor 292 Tagen) @ Sandra

lest euch mal diesen thread durch:
http://panamericanaforum.org/index.php?id=21271

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

Carlito @, Dienstag, 08. August 2017, 15:48 (vor 285 Tagen) @ pickypalla

Danke für den Hinweis. Wäre interessant, wie es bei baumgartnerfamily weitergegangen ist...

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

Carlito @, Dienstag, 08. August 2017, 15:46 (vor 285 Tagen) @ Sandra

Hallo Sandra!
Danke für dein Schreiben. Die ganze Versicherungs-Angelegenheit mit den USA ist ziemlich absurd. Wir sind nun auf unseren ursprünglichen Plan zurück gekehrt, der die Verschiffung nach Montevideo vorsieht - genau wie ihr. Und wir freuen uns riesig auf diese Variante der Reise! Daher erübrigt sich die Frage. Wenn wir jedoch Neues erfahren, werden wir es euch gerne wissen lassen.
Macht's gut und allzeit gute Fahrt!!!
Monica

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Dienstag, 08. August 2017, 20:14 (vor 285 Tagen) @ Carlito

Alternativ ist es relativ einfach und auch nicht sehr teuer + das Angebot ist groß, sich einen Camper in British Columbia zu kaufen und sich damit in Richtung Süden aufzumachen.

Viel Erfolg!

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

trivan drum, Freitag, 08. September 2017, 10:57 (vor 254 Tagen) @ pickypalla

... klingt ja verlockend, aber was soll man dann mit dem Auto in Südamerika machen?

Verkauf mit BC-Kennzeichen in SA ja schwer bis unmöglich, Import im Heimatland schwierig und teuer und Verschrotten in SA mit der Gratwanderung verbunden, ein möglichst günstiges Auto zu kaufen, das einem aber auch nicht eingehen soll. Fraglich ist außerdem, was mit der temporären Einfuhrgenehmigung des Autos passieren und ob jeder Verschrotter das Auto überhaupt annehmen würde?

Was würdest du da für die beste Option halten? Stehen nämlich vor dieser Frage und sind derzeit der Ansicht, dass es wohl die beste (und angenehmste) Option ist, das Auto bereits aus dem Heimatland mitzunehmen und am Schluss nach Möglichkeit wieder zurückzuschiffen.

Nicht ganz günstig - deswegen wär ich gespannt, ob es im Forum dazu Ideen gibt?!

Haftpflichtversicherung für VW-Bus

MUNZUNGULU, Sonntag, 29. Oktober 2017, 09:56 (vor 203 Tagen) @ Carlito

Habe 2016 verschift nach Halifax vonaus R'Damm mit der Eimskip. Einfache abwicklung beide Hafen. In Container 20" fur VW/T4/Syncro/ACV, war h/z 2514 euro. Versicherung bei Thumm Insurance mittels SeaBridge fur 6 Monath: 1255 US Dollar.
eTA fur Canada: anfrage bei Visa Office mittels e-mail fur 26 euro.
USA: Uber Land an der Grenze(grunes zettel I-94 ausfullen/6 US Dollar fur 90 tage) und fertig!
2015: ebenfalls mit der Eimskip nach Island h/z: 1883 euro, in Container 20" fur VW/T3/Syncro/16"/DJ.
2002 bis 2005: mit der Wallenius(ro-ro) von Zeebrugge nach Halifax und zuruck vonaus Charleston mit Seamac(container 20" nach Antwerpen) fur VW/T3/80er/CU, mittels 5 Unterstellplatzen und 82000km Can/Alaska/USA.
Damals: 2x verschift nach Durban(Ecu Line vonaus Antwerpen in Container 20"), und 1x nach Buenos Aires in Container 20"(Grimaldi h/z Antwerpen)
Gute Fahrt
----------

RSS-Feed dieser Diskussion