Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Welche Landstrom-Anschlüsse - Camping - Panamericana? (Sonstiges)

Asam @, Sonntag, 02. Februar 2020, 14:24 (vor 57 Tagen) @ Gringa

Die Beschreibung war, dass er ein Ladegerät betreiben möchte, das mit 25A die Batterie lädt. So gesehen, sollte das schon stimmen was ich geschrieben hatte. Dass man Hausverkabelung und Camper nicht vergleichen kann ist zwar prinzipiell richtig, die Anfrage bezog sich aber im Prinzip nur auf das Kabel von der Steckdose zum Camper und nicht auf die Verkabelung im Camper. Das ist AC und wohl am ehesten mit einer Hausverkabelung gleichzusetzen. Ich bleibe dabei, dass 1,5mm^2 reichen sollten (bei 25m) aber man hier nicht unbedingt sparen sollte auch weil eben die 110V nicht immer gegeben sind und nur 90Volt aus der Steckdose kommen. Selbst in Quito wo ich wohne, also einer Hauptstadt kommt alles mögliche aus der Steckdose, aber sicher nicht nur 110V +-5%.
Das zusätzliche Gewicht bei 2,5mm^2 Kabel im Gegensatz zu 1,5mm^2 Kabel ist jetzt bei 25m nicht sooooo groß.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion