Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Welche Landstrom-Anschlüsse - Camping - Panamericana? (Sonstiges)

dirk, Donnerstag, 30. Januar 2020, 15:16 (vor 24 Tagen) @ gian

Hallo Gian,

wir sind jetzt seit einigen Jahren unterwegs und haben eine ziemlich einfache Lösung für den Fall das wir Landstrom beziehen wollen.
Wir benutzen ein normales Verlängerungskabel mit Schuko-Dose und Stecker. Dann haben wir für beide "Enden" ein kurzes (30-40cm) Adapterkabel mit CEE-Stecker-bzw Dose.

Zusätzlich haben wir dann noch den Reiseadapter Pro von Skross (der deckt eigentlich alle denkbaren Anschlüsse ab, ist handlich und sehr stabil). Sollte also ein Anschluss, der nicht Schuko oder CEE ist, vorhanden sein, nehmen wir den Skross und unser normales Kabel.

Noch ein Hinweis bezüglich der Stromspezifikationen. Ob Du 110 V oder 220 V hast ist meistens ziemlich unerheblich, da viele Elektrogeräte von Haus aus mit beiden Spannungen zurecht kommen. Viel wichtiger ist die Frage der Frequenz. In Ländern mit 110 V hast du auch oft 60Hz statt 50Hz (u.A. Brasilien, USA). Die Trafos, die die Spannung anheben, verändern nicht die Frequenz. Die Folge ist, das Motoren (z.B. der Kompressor des Kühlschranks) die mit der höheren Frequenz betrieben werden, dann auch schneller laufen, was auf Dauer nicht gut für den Motor ist. Wir haben in diesen Fällen nur die "motorlosen" Geräte (Computer, Kamera, Handy etc) mit Landstrom geladen. den Kühlschrank aber über 12 V betrieben.
Deshalb haben wir keinen Trafo dabei und haben ihn auch nie vermisst.

VG

Dirk


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion