Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Veterinärberatung & Visacoaching (Sonstiges)

Rainer Steckerl, Sonntag, 22. Dezember 2019, 10:05 (vor 158 Tagen)

Liebes Forum,

immer mehr Overlander reisen mit Haustieren. Gleichzeitig sind die geltenden gesetzlichen Bestimmungen in vielen Ländern unklar. Da Weihnachten naht, und das Tierwohl mir sehr am Herzen liegt, möchte ich allen interessierten Reisenden gerne eine kostenlose Beratung in Sachen Tierarzt und Grenzübertritt anbieten.

Ich habe über die Jahre sehr viel Erfahrung zu diesem Thema gesammelt, und auch manche schmerzhafte Erfahrung gemacht. Tatsächlich ist es so, dass ich auf Grund familiärer Veranlagung unter männlichem Hirsutismus leide. Kurz - ich bin sehr stark behaart. Kaum nähere ich mich einer Grenze, höre ich die Zöllner schon „Mono, Mono...“ tuscheln.

Als nun mein Reisepass - ein echter Schweizer - bei einem Aufbruch unseres Mobil’s verloren ging, kam meiner Frau eine großartige Idee: Warum nicht aus der Not eine Tugend machen, und fortan als Haustier Visums- uns Eintrittsgebühren sparen?

Seitdem nun reisen wir als als Herrin und Affe durch die Lande, und können so allerhand erleben. Alle grenznahen Veterinäre sind uns bestens bekannt, und auch an den Übergängen selbst kennt man uns gut. Dazu könnte ich nun viele Anekdoten erzählen, aber belassen wir es dabei.

Wenn Ihr also Hundefragen habt, wendet euch vertrauensvoll an mich, der Mono wird’s richten.

Grüße an alle Hundereisenden,

euer Rainer Steckerl!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion