Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Grimaldi’s neue Spielregeln (Verschiffung)

tibesti, Montag, 08. Juli 2019, 13:16 (vor 127 Tagen) @ Muckiveco

Aufgrund eines aktuellen ernsten Vorfalls ist nun auch der Grund offensichtlich, warum Grimaldi derzeit keine Passagiere von Südamerika nach Europa transportiert und die Reise-Fahrzeuge massiven Kontrollen unterzieht: Drogenhandel!

Am 29.6.19 wurde im Hafen von Dakar/Senegal in 11 neuen Renault-Fahrzeugen mit Bestimmungsort Hamburg und Tema/Ghana die Rekordmenge von 798 KG reinen Kokains gefunden. Der Tip kam anscheinend von einem „Whistleblower“. Eine Anzahl von Hafenpersonal und die gesamte Besatzung der Grande Nigeria einschließlich des Kapitäns wurde verhaftet, das Schiff liegt „detained“ im Hafen.


Es gibt seit geraumer Zeit ein massives Problem mit Drogenschmuggel von Brasilien nach Europa und Grimaldis Roro-schiffe sind verstärkt im Fadenkreuz der Drogenhändler.

Bereits im August 2018 war die Grande Nigeria in einen Vorfall verwickelt. Da wurde im Hafen von Santos mit Hilfe von Überwachungskameras beobachtet, wie Nachts ein Schnellboot am Schiff festmachte und Gegenstände verladen wurden. Bei einer Kontrolle wurden anschließend in einem Container 1,2 Tonnen Kokain gefunden.

Jetzt stellt Euch nur mal vor, ihr wärt Passagiere auf dieser Grande Nigeria, dann würdet ihr jetzt vermutlich auch erst mal als Mitglieder der Besatzung in senegalesischer Haft sitzen, bis die Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen hat. Keine sehr spaßige Vorstellung. Gleichzeitig gibt es auch das Risiko, dass man euren Fahrzeugen ohne euer Wissen heimlich Drogenpakete unterjubelt, die ihr dann ahnungslos versucht in Europa durch den Zoll zu bringen.

Nicht umsonst heißt es in dem unten verlinkten Artikel denn auch:

„Grimaldi’s ro-ro ships are regularly caught with cocaine trafficking, but so far cargoes and ports personnel were involved, not crews. Maybe the problem is in ships, maybe because of some technical reason, they’re ideal for cocaine trafficking from South America?
The point is, the ships are becoming increasingly dangerous for crews, to become suspects in criminal collusion.“

Woher weiß ich das alles ? Nun ich bin dummerweise auf dieser Grandde Nigeria als reiner Passagier (Auto steht schon in Südamerika) gebucht, das eigentlich am 12.7. in Hamburg ablegen sollte und mir kam spanisch vor, warum das Schiff so lange im Hafen Dakar liegt. Also habe ich selbst recherchiert. Grimaldi selbst rückt mit konkreten Infos nicht raus, die tun noch so, als ob es sich eine reine und normale „Verspätung“ handele.

Aber normal ist hier rein gar nichts mehr….

Hier die Links zu den Meldungen:

https://www.fleetmon.com/maritime-news/2019/26397/grimaldis-ro-ro-record-coca...

http://www.marsecreview.com/2019/07/senegal-seizes-798-kg-of-cocaine-hidden-i...

Hier übrigens die Meldung über den Vorfall 2018:

http://www.maritimeherald.com/2018/ship-1200-kg-of-cocaine-by-boat-in-sao-paulo/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion