Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

USA Visum (Papierkram)

worldtraveler @, Dienstag, 13. März 2018, 10:08 (vor 103 Tagen) @ Josch und Ilona

Das beste wäre wirklich ein Visum B1/B2, das kriegt Ihr kurzfristig in Chile wohl kaum. Damit wären "multiple entries" während der 10jährigen Gültigkeit kein Proiblem. Ich mache das seit Jahren.

Mit dem visa waver probramm gibt es 90 Tage aufs mal. Nun kommt es ganz auf den Immigration officer an, ob er wieder einen neuen Eintritt gewähren will oder nicht. Allgemein bekannt ist, dass es Probleme gibt bei der Einreise via Okanagan Valley. Am besten ist wohl die Hauptverbindungs-Strecke zwischen Vancouver und Seattle, WA via Bellingham. Auf jeden Fall freundlich bleiben beim Immigration officer. Ich kenne zahlreiche Fälle von Deutschen und Schweizern, die meinen, dem Officer die Meinung zu sagen. Das ist äusserst kontraproduktiv.

Ein Verkauf eines in der USA registrierten Fz in Kanada ist praktisch unmöglich für Touristen. Im schlimmsten Fall das Fz in Kanada einstellen (RV storage) und selber später abholen oder von einem Amerikaner dort abholen lassen.

Also Viel Glück und eine gute Reise (und nächstes mal etwas besser planen :-))

Chris (worldtraveler)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion