Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Haftpflichtversicherung für VW-Bus (Papierkram)

trivan drum, Freitag, 08. September 2017, 10:57 (vor 256 Tagen) @ pickypalla

... klingt ja verlockend, aber was soll man dann mit dem Auto in Südamerika machen?

Verkauf mit BC-Kennzeichen in SA ja schwer bis unmöglich, Import im Heimatland schwierig und teuer und Verschrotten in SA mit der Gratwanderung verbunden, ein möglichst günstiges Auto zu kaufen, das einem aber auch nicht eingehen soll. Fraglich ist außerdem, was mit der temporären Einfuhrgenehmigung des Autos passieren und ob jeder Verschrotter das Auto überhaupt annehmen würde?

Was würdest du da für die beste Option halten? Stehen nämlich vor dieser Frage und sind derzeit der Ansicht, dass es wohl die beste (und angenehmste) Option ist, das Auto bereits aus dem Heimatland mitzunehmen und am Schluss nach Möglichkeit wieder zurückzuschiffen.

Nicht ganz günstig - deswegen wär ich gespannt, ob es im Forum dazu Ideen gibt?!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion