Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Kolumbien (Papierkram)

toto056 @, Dienstag, 06. Februar 2018, 17:29 (vor 19 Tagen)

Hallo zusammen!

Gibt es aktuelle Informationen zu Fahrzeuglagerung und Formalitäten für Kolumbien.
Besteht die Möglichkeit das Fz. dort 6 Monate zu lassen?
Vielen Dank
Thomas

Kolumbien

vanab ⌂ @, Kolumbien, Samstag, 10. Februar 2018, 23:07 (vor 14 Tagen) @ toto056

Hoi toto056,

soweit wir in erfahrung gebracht haben ist es so: wenn man mit dem Fahrzeug einreist, darf man das Land nicht ohne Fahrzeug verlassen. In Kolumbien bekommt man bei der Einreise 90 Tage Aufenthalt für sich selber plus Fahrzeug. Verlängerung ist einfach möglich, dazu gehört zuerst das Verlängern des eigenen Visa, und mit diesem wird dann die temporäre Aufenthaltsbewilligung (TIP) für das Fahrzeug ausgestellt. Dabei wird der Pass kontrolliert, sprich: wenn dann auffällt, dass der Besitzer ausser Land gewesen ist, wird kein TIP mehr ausgestellt und man muss eine juristische Prozedur beim Zoll (DIAN) durchlaufen. Dies wiederum ist je nach Beamten mehr oder weniger mühsam, führt zu einer Busse und man muss unter Umständen dann das Land mit dem Auto innerhalb 5 Tagen verlassen.

So weit zur Ausgangslage :) Wir haben beide Szenarien von Mitreisenden miterlebt: solche, die für 4 Monate nach Hause geflogen sind (Island) und genau dieses Prozedere oben durchgespielt haben, und solche, die für ein paar Wochen ausser Land waren, aber deren Pässe nicht kontrolliert wurden beim Verlängern des TIP.

Vielleicht klärst du das mit einem Anwalt in Kolumbien ab (deutsch sprechende Anwälte gibt es in Bogota) wenn du "sicher" gehen willst. Ansonsten: Good Luck!

Hoffe die Infos haben geholfen.

LG vanabundos.com

Kolumbien

newlife2012 ⌂ @, Mittwoch, 21. Februar 2018, 07:42 (vor 4 Tagen) @ toto056

Hallo Toto,

ich habe eigene Erfahrungen diesbezüglich gemacht, allerdings war das bereits im Oktober 2013: Ich habe das Fahrzeug (auf mich zugelassen) in Kolumbien eingeführt (Cartagena) und bin danach für 5 Tage nach Deutschalnd geflogen, zu einem Vorstellungsgespräch. Danach wieder problemlos eingereist. Das Auto war nicht im Pass vermerkt und ich hatte nicht den Eindruck, dass an den Flughäfen in Bogota und Cartagena irgendein Datenabgleich zwischen den Zollbehörden und der Immigration stattfinden würde. Gleiche Erfahrung in Chile: Auto eingeführt, dann "verkauft" und von Santiago ausgereist ohne auf das verbliebene Auto angesprochen worden zu sein.

Aber das ist kann sich natürlich geändert haben zwischenzeitlich.

Grüße Armin

RSS-Feed dieser Diskussion