Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt (Straßen & Routen)

Monelli, Dienstag, 29. August 2017, 18:37 (vor 26 Tagen)

Hallo Panamericana-Forum,
ich habe mich heute erst angemeldet zu diesem Forum und hoffe, dass mir mal jemand die Vor- und Nachteile auflisten kann, die Panamericana von Nord nach Süd zu befahren bzw. umgekehrt. Liegt es nur an der Jahreszeit, an der man die Tour beginnt oder hat es noch andere Gründe? Wir möchten bzw. können zwar erst in 2 Jahren on the road aber haben natürlich jetzt schon viel Spaß alles darüber zu lesen und 2 Jahre Vorfreude ist doch auch nicht schlecht. Habe mich heute schon für einen Spanischkurs angemeldet und bin hochinteressiert alles mögliche über die Panamericana zu lesen. Habe schon viele gute Tipps hier gelesen und hoffe, dass mir auch mit meiner Frage jemand helfen kann.
Also, vielen Dank schon einmal im voraus.
Liebe Grüße an alle
Monelli

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

Weinberger Christian ⌂ @, Dienstag, 29. August 2017, 22:31 (vor 26 Tagen) @ Monelli

Im Grunde genommen ist es egal, denn alle Länder entlang der Anden bieten schöne Landschaften. Ich bin mittlerweile über 4 Jahre in Südamerika und hab fast alle wichtigen Straßen in den Anden befahren. Die Wüstenberge Nordargentiniens, Chiles mit den farbigen Lagunen und Bergen finde ich sehr spektakulär, dazu Patagonien (Tipp: auf den Herbst einplanen, März, April und Mai. dann verfärben sich die Blätter der Bäume in brennendes Rot, und nebenbei sind dann weniger Menschen unterwegs) Wenn man also von Nord nach Süd fährt, dann spart man sich die spektakulärsten Abschnitte für den Schluss auf. Gefahr dabei, man vertrödelt vorher so viel Zeit, das für die Highlights dann nicht mehr so viel Übrig bleibt.
Fährst du umgekehrt, dann verbringst du soviel Zeit in den spektakulären Gegenden, das dir eventuell auf dem Weg nach Norden dann die Zeit davonläuft.
Wie mans dreht und wendet, beides hat Vor- und Nachteile. Am Besten ist es einfach gaaaanz viel Zeit mitbringen! Christian

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

Heinz ⌂ @, Colonia, Uruguay, Dienstag, 29. August 2017, 22:48 (vor 26 Tagen) @ Weinberger Christian

Hallo Christian


Und wo bist Du im Moment? Gruss aus Colonia, Uruguay

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

Monelli, Mittwoch, 30. August 2017, 05:15 (vor 25 Tagen) @ Weinberger Christian

Vielen Dank für die ausführliche Antwort Christian. Ja, ganz viel Zeit mitbringen ist bestimmt eine gute Idee. Wenn man sich die Fotos so alle ansieht dann kann ich das gerne glauben
Liebe Grüße Monelli

Panamericana von Nord nach Süd

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 08:28 (vor 25 Tagen) @ Monelli

Hallo Monelli,
ich würde heute unbedingt die Strecke von Nord nach Süd wählen:

Wenn du in Halifax startest(meistens im Mai), hast du die Vorteile:

- dein Fahrzeug nicht mit einer Trennwand sichern zu müssen
- so gut wie kein Diebstahlsrisiko
- superleichte Einfuhr/Einreise, zudem englischsprachig
- wg. der Jahreszeit - Neufundland besuchen
- die Möglichkeit, das kanadische Visum zeitlich auszunutzen bis hoch zur Grenze Alaska
- ab Oktober, die Gelegenheit die wärmeren Gebiete der USA zu bereisen, oder auf die Baja, bzw. nach Mexiko weiterzureisen
- je nach gewünschtem Tempo, auch die Möglichkeit bis zum Mai in Kolumbien zu sein, was wiederum für die Andenregion eine gute Jahreszeit ist.

Selbstverständlich kann man in jedem Teil des Doppelkontinents für sich Jahre verbringen und ebenso gibt es die Seabridgetruppe, die die Panamericana von Süd beginnend bis zur Grenze Mex./USA in einem halben Jahr zurücklegt.

Ich denke, jeder hat so seine Vorlieben, die er den persönlichen Möglichkeiten anpassen muß.

Viel Spaß bei der Planung

EdiGus

Panamericana von Nord nach Süd

Muckiveco, Mittwoch, 30. August 2017, 09:03 (vor 25 Tagen) @ edigus

Würde ebenfalls von Nord nach Süd empfehlen wie von Edigus beschrieben. Allerdings ist eine Verschiffung nach Halifax nicht unbedingt ohne Trennwand etc. zu empfehlen. Freunde von uns hatten großes Pech, es wurde über die Dachluke eingebrochen.

Gruß Muckiveco

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 11:20 (vor 25 Tagen) @ Muckiveco

Das interessiert mich:
Wann war das und wie waren die Umstände?

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

Muckiveco, Mittwoch, 30. August 2017, 18:03 (vor 25 Tagen) @ edigus

Eingebrochen und eingestiegen wurde über eine Dachlucke. Bei einer Verschiffung darf man niemals die Sicherheit außer acht lassen. Es kann im Hafen wie auch auf dem Schiff passieren. Man gibt den Schlüssel für das Führerhaus ja ab.... Alle Fenster und Lucken sollten gesichert werden und wenn man es nur als Abschreckung bzw. Tarnung macht. Der Einbruch war übrigens vor ca. 5 Jahren. Daraus sollte man aber nichts ableiten. Die Trennwand im Führerhaus ist unerläßlich. Wir kennen einige wo auf verschiedenen Routen eingebrochen wurde, man sollte deshalb vorsichtig sein.

Gruß Muckiveco

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 19:21 (vor 25 Tagen) @ Muckiveco
bearbeitet von edigus, Mittwoch, 30. August 2017, 19:33

damit ist meine Frage nicht beantwortet:

Welche Strecke??? Definitiv Hamburg-Halifax?

Wie waren die Umstände (etwa unvorhergesehener Stopp in Antwerpen)?


Ist doch sonst alles vage, ohne klare Fakten.

Wir haben die Strecke nach Halifax 2014 und 2015 problemlos mit unserem Camper (ohne Trennwand) passiert, ebenso wie Sabine und Andy, Rieke und Rudi, und zwei weitere Paare die zeitgleich verschifft haben.
Während des Reisejahres sind wir niemandem begegnet, der auf dieser Strecke über einen Einbruch, bzw. Diebstahl zu berichten wußte; sehr wohl aber auf der Strecke der Grimaldi-Linie nach Südamerika.

Und übrigens: Joachim wäre sehr dankbar für einen entsprechenden Eintrag im Panamericanainfo unter der entsprechenden Rubrik "Einbrüche während der Verschiffung"

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

Muckiveco, Mittwoch, 30. August 2017, 19:55 (vor 25 Tagen) @ edigus

Es war nach Halifax....

Ich hatte geschrieben, daß es besser ist Vorsicht walten zu lassen. Was jemand erlebt hat bestätigt noch nicht das es Probleme geben kann. Jeder soll und kann seine Reise selbst entscheiden. Ob er sich mit relativ geringen Handgriffen absichert oder Risiken eingeht bleibt jedem selbst überlassen

Gruß Muckiveco

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 20:00 (vor 25 Tagen) @ Muckiveco

...und ich hatte gefragt, ob dies definitiv auf der Strecke Hamburg-Halifax passiert ist und ob es einen ungeplanten Zwischenstop gab?

Ist das denn so schwer, diese einfache Frage zu beantworten?

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

Muckiveco, Mittwoch, 30. August 2017, 20:08 (vor 25 Tagen) @ edigus

Ich verstehe Deine Art zwar nicht, will aber gerne alle Deine Frage beantworten.

Es war auf der Strecke Hamburg - Halifax ohne Zwischenstop. Alles gut.....;-)

Gruß Muckiveco

Einbruch auf dem Weg von Hamburg nach Halifax???

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 20:25 (vor 25 Tagen) @ Muckiveco

okay, danke für die Antwort: Damit ist dies für mich der erste Fall von dem ich höre, der Probleme auf der Strecke Halifax hatte. Ich habe deshalb mit Nachdruck danach gefragt, weil dies eben im völligen Gegensatz zu unseren eigenen und den Erfahrungen unserer diversen Reisebekanntschaften steht.

Vermutlich kann ich im Herbst einen Beitrag liefern, wie trotz aller Sicherheitsmaßnahmen, einschließlich Trennwand, eingebrochen wurde. Sollte dies wider Erwarten nicht passieren, machen wir garantiert eine Flasche auf.;-)

Avatar

Panamericana von Nord nach Süd

Tomsn @, Mittwoch, 30. August 2017, 18:29 (vor 25 Tagen) @ Muckiveco

Thema Einbruch scheint ja wieder sehr Aktuell zu sein:-(

https://panamericanainfo.com/verschiffung-einbruch-diebstahl/

Panamericana von Nord nach Süd

edigus @, Mittwoch, 30. August 2017, 19:43 (vor 25 Tagen) @ Tomsn

Die Fälle sind in diesem Sommer passiert und eben genau auf dem Weg nach S.A., und ebenso zum wiederholten Male auf der "Grande Buenos Aires".
Wir sind in diesem Herbst genau auf diesem Schiff eingebucht, und rechnen real mit einem Einbruch in unseren Camper, auch wenn dieses Mal (im Gegensatz zu Halifax)eine Trennwand eingebaut ist.
So erhoffen wir uns wenigstens eine 50-50-Chance, daß sich niemand in unserem "Rolling-Home" während der Überfahrt einnistet, einschließlich vierwöchiger WC-Benutzung :-D

Panamericana von Nord nach Süd

Monika Limberg, Montag, 04. September 2017, 17:50 (vor 20 Tagen) @ edigus

Danke schön edigus für die ausführliche Beantwortung meiner Frage. Das hilft mir weiter.
Liebe Grüße

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

Michael, Mittwoch, 30. August 2017, 11:05 (vor 25 Tagen) @ Monelli

Hallo Monelli,

wir sind von Nord nach Süd gefahren und haben es nicht bereut. Edigus listet die Vorteile sehr gut auf.
Allerdings sehe ich es genauso wie Muckiveco, ich würde unbedingt soweit möglich den Durchgang in den Wohnbereich abtrennen. Nur weil (zumindest nach Nordamerika) selten etwas passiert muss man es potentiellen Gelegenheitsdieben ja nicht zu einfach machen.
Wir haben eine Abtrennung zur Wohnkabine eingebaut und im Hafen nur den Schlüssel für das Fahrzeug abgegeben, nicht aber für die Wohnkabine.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.
Michael

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

MUNZUNGULU, Mittwoch, 30. August 2017, 16:03 (vor 25 Tagen) @ Michael

Hi, Habe letztes jahr(19/5/2016...27/10/2016) hin/zuruck verschift mit der Reederei Eimskip ist Islandische Reederei vonaus Rotterdam. In Container 20": hin/zuruck war 2560 Euro. Anmeldung bei Zoll: CBSA Hollis Street Halifax: einfach, kein container controlle. Container geht mit LKW nach Trsp. Guysborough in Dartmouth, und am gleichen tag abgefahren;-) Durch NewFoundland und weiter durch Labrador(Trans Labrador Highway teilweise ashpaltiert)...usw.In Labrador(Blanc Sablon)in Hotel Nothern Light(und camping!) bekommt man der Sat. Phone gratis(fur notfall dort unterwegs)nach registierung Nahme/Fahrzeug, habe der zuruckgegeben(man bekommt eine Liste dafur)bei verlassen Labrador. Hatte in 2002 auch verschift nach Halifax mit Wallenius(ro-ro/kein problem, und in 2005 zuruck vonaus Charleston(usa)in container.
In 2015 Mit der Eimskip hin/zuruck nach Reykjavik in container(kein problem.
Weiter(fruher) verschiffungen gemacht nach Buenos-Aires und Durban(2x).
Gute Fahrt
---------------------------------

Panamericana von Nord nach Süd oder umgekehrt

Gringa, Donnerstag, 31. August 2017, 15:47 (vor 24 Tagen) @ Monelli

Unbedingt von Nord nach Süd.

Zu den vielen Vorteilen die schon gesagt wurden, wirst du die "große" Freiheit vom
"Freistehen" auf dem südamerikanischen Kontinent im Norden suchen müssen.

Viele verbringen Jahre hier in Südamerika dann fahren sie nach Norden...
wusch sind sie nach 6 oder 8 Monate wieder in Europa.

Kanada ist zudem sehr teuer, in den USA ist man viel auf Campingplätze.

Saldudos Gringa

RSS-Feed dieser Diskussion