Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Originalpapiere oder Kopien? (Papierkram)

Iglmoos, Montag, 10. Juli 2017, 19:40 (vor 229 Tagen)

Hallo,

wie haltet ihr es bei Polizeikontrollen, Behördengängen etc. mit euren Papieren (Pass, Kfz-Schein etc.)?

Zeigt ihr die Originale vor oder werden Kopien akzeptiert? Wenn ja: welche und in welchen Fällen?

Wenn Kopien: offensichtliche Kopien oder eingeschweisste Dokumente, die auf den ersten Blick auch für echt gehalten werden könnten?

Wenn Originale: gebt ihr sie aus der Hand bei Polizeikontrollen? Muss man befürchten, dass sie einbehalten werden und erst gegen "Lösegeld" herausgegeben werden? Wenn ja: in welchen Ländern?


Nummernschilder am Auto: Ich habe gehört, dass die gerne mal verschwinden (Souvenirs?). Soll / kann man mit Ersatzschildern ohne deutsches Zulassungssiegel und TÜV-Plakette rumfahren oder gibt das Ärger?

Sind die Bedenken, die meinen Fragen zugrunde liegen, überhaupt berechtigt oder bilde ich mir da was Blödsinniges ein?

Grüße, Hartmut

Originalpapiere oder Kopien?

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Dienstag, 11. Juli 2017, 07:08 (vor 229 Tagen) @ Iglmoos

ich hatte zwar situationen in denen polizisten offensichtlich nach geld gefragt haben, jedoch nich um papiere frei zu kaufen... Erst wurde die Arbeit erledigt, danach dann gesagt ist koste xxx Pesos/BS/Sol etc.

ich habe in der Regel meine Originalpapiere heraus gegeben, hatte aber auch immer einlaminierte dabei. Wenn ich ein schlechtes Gefühl hatte, habe ich so getan, als ob ich nichts verstehe und nicht weiß was die Polizei von mir will. In diesem Fall habe ich außer meinem Reisepass dann gar nichts heraus gegeben (original Reisepass wollen die sehen wegen den Stempeln, eine gute Kopie der Fahrzeugpapiere wird wahrscheinlich eher akzeptiert als etway einlaminiertes.

Sofern du deine Papiere nicht aus der hand geben willst, häng sie mit einem Band um deinen Hals. Ist bei Motorradfahrern ein gebräuchloches Mittel, um das angesprochene Problem zu umgehen.


Von einer angesprochenen Nummernschildsouvenierjagd kann ich nicht berichten. Ich höre die bedenken auch immer nur von Leuten, die noch gar nicht vor Ort waren. Ob da eine Tüv-Plakete drauf ist, wird keiner merken. Pappschilder schon ;)

Ich würde, sofern ich solche bedenken hätte, eher eine nicht weit verbreitete Schraube nehmen zur BEfestigung (Vielzahn oder ähnliches).

LG

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

Originalpapiere oder Kopien?

Horst @, Dienstag, 11. Juli 2017, 08:21 (vor 229 Tagen) @ Iglmoos

Hola,

Bei allen Polizeikontrollen und am Zoll in Argentinien, Chile und Uruguay wurden Kopien der Fahrzeugpapiere akzeptiert. Der Internationale Führerschein und Pass wurden im Original gezeigt/ausgehändigt, beide sind auch schlecht zu kopieren. Die (wenigen) Polizeikontrollen waren immer freundlich und OHNE "Gegenleistung" zu fordern. Vom Nummernschild hatte ich eine Kopie (ohne Stempel) dabei, war aber zu faul das Original auszutauschen. Das Original ist immer noch am Fahrzeug. Beim Nummernschild kommt es nur auf die Buchstaben und Zahlen an. Selten (2x) wurde nach dem Versicherungsnachweis gefragt.
Gruss,
Horst

Originalpapiere oder Kopien?

@el emigrante, Dienstag, 11. Juli 2017, 14:03 (vor 228 Tagen) @ Horst

Genau so hab ich es auch getan , Tüv interessiert keinen in Sa zu mindest nicht den deutschen

Avatar

Originalpapiere oder Kopien?

IVECO Tony @, Wherever., Dienstag, 11. Juli 2017, 20:31 (vor 228 Tagen) @ @el emigrante

I had laminated copies of registration papers, title and drivers license and used to offer them first with the explanation that they were copies (which is obvious anyway since nobody would ever laminate an original title, or any other docement for that matter because it immediately becomes invalid.). This was invariably accepted.

At borders I used to always give the laminated papers, but also always had the originals in a plastic sleeve which I showed them. Only twice did anyone ever want the originals and that was just a glance.

I don't consider borders as problematic as roadside police stops, but have never had any problems with ransoming papers anywhere.

I do also have original expired licenses and IDPs which I hand out first and they have never been queried either.

License plates - mine have special nuts and I made it harder by filling in the grooves with epoxy so you would need an angle grinder to get them off now. Police in a couple of countries ie Mexico, take number plates off and leave them at the station to pick up once you pay the fine and you often see cars with plates inside and equally many motorbikes running around with no plates at all.

If I was driving a German vehicle with those license plate frame holders that come off in 2 seconds, I would definitely be putting a couple of screws through the body and plate to make sure they stayed there.

--
Tony Lee
Photos at https://picasaweb.google.com/114611728110254134379
Travels map at https://spotwalla.com/tripViewer.php?id=5cfc50ef7ac22ca2d&hoursPast=2400&...

Originalpapiere oder Kopien?

Gringa, Donnerstag, 13. Juli 2017, 00:19 (vor 227 Tagen) @ Iglmoos

Hola Hartmut
Deine Fragen sind wohl berechtigt, nix mit Blödsinn.
Wir haben von allen Papieren Kopien, ersichtliche Kopien. Inkl. Pass.
Dieser wurde aber bei uns, bei einer Polizeikontrolle, eigentlich nie verlangt.
Den Pass geben wir nicht aus der Hand, wir würden verlangen, dass wir auf den "Posten" gehen möchten.
Was noch nie nötig war.

Fahrzeugpapiere und Führerschein schon. Bloß mit unseren Ausweisen können
sie nichts anfangen, denn Deutsch oder Französisch können sie ja nicht lesen.

Tipp... hier bekommst du an jeder Grenze die "Temporäre Einfuhrbewilligung" für deinen Wagen.
Hier heissen sie: Permiso de Importation Temporal, oder Deklaration Jurada, oder Formulario de Control Vehicular
Vehículo Extranjero etc. etc. Jedes Land benutzt einen anderen Namen.
Wenn du in eine Kontrolle kommst und man nach den "Documento del vehiculo" fragt, zeige dieses Formular
welches dir der Zoll ausgestellt hat. Dieses können sie lesen UND es hat einen offiziellen Stempel, die Beamte
lieben Stempel;-) ;-) ;-)
Den Internationalen Führerschein zeigen wir im Original.

Nummernschilder. Ich habe noch nie von einem Reisenden gehört, welchem die Schilder abgeschraubt wurden.
(Andersrum ist wohl eher der Fall:-D :-D )
Das einzige was stimmen muss, sind die Buchstaben und Zahlen. Hier kümmert sich niemand um Farbe oder Darstellung.
Wir treffen einen Schweizer mit schwarzem Nummernschild und roten Ziffern, hat keinen gejuckt.
Tüv kennt hier keiner!

Saludos Gringa

Originalpapiere oder Kopien?

EMAR, Donnerstag, 27. Juli 2017, 20:25 (vor 212 Tagen) @ Iglmoos

2014 wurden mir zwischen Baltimore und Hamburg die Nummernschilder geklaut. Soviel zum Thema. Unbedingt Kopien anfertigen und ans Auto montieren. Ich habe jeweils eine zweite Kopie dabei. Es hat zudem den Vorteil, dass man die Schilder deponieren kann und während der Abwesenheit keine Strassenverkehrssteuern bezahlen muss. Echte Kopien herzustellen ist strafbar. Turifunk stellt jedoch Schilder her, mit französischen Massen und anderer Schrift. Die Wappen werden aufgeklebt. Somit ist es keine Kopie mehr und nicht strafbar.

Wir führen von allen Ausweisen laminierte Kopien mit. Diese wurden in Südamerika überall und in allen Kontrollen problemlos akzeptiert. Einzig bei der Grenzüberquerung braucht man den Original Pass, wegen der Stempel.

Es gilt das Motto: Vorbeugen ist besser als heilen.

RSS-Feed dieser Diskussion