Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal) (Straßen & Routen)

Roger @, Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:54 (vor 335 Tagen)

Hallo liebe Panamericana-Forum-Mitglieder,

Wir planen eine Durchquerung der Transpantaneira für Anfang Juni 2017. Und zwar möchten wir unsere Fahrzeuge (Gewicht zwischen 3.5t - 8.5t) mit einem Ponton von Corumbá (Südliches Pantanal) nach Porto Jofre (Nördliches Pantanal) verschiffen. Von Porte Jofre möchten wir dann die Transpantaneira auf ihrer gesamten Länge bis Poconé durchfahren.

Natürlich ist uns bekannt, dass es auf der Transpantaneira viele Holzbrücken gibt, welche teilweise in einem bedenklichen Zustand und mit schweren Fahrzeugen nicht passierbar sind. (resp. bei niedrigem Wasserstand gibt es teilweise eine Umfahrung der Brücke).

Daher meine Frage:
Ist jemand von euch kürzlich die Transpantaneira auf ihrer gesamten Länge von Poconé bis Porto Jofre gefahren und kann uns über den Zustand dieser Strecke aktuelle Infos geben?

Was ich vermeiden möchte ist, dass wir in Porto Jofre sind und dann wegen Unpassierbarkeit der Transpantaneira dort hängenbleiben.

Vielen Dank für eure Infos.

PS:
Natürlich ist mir bekannt, dass wir vom Südlichen Pantanal auch auf dem Strassenweg ins Nördliche Pantanal (Poconé) kommen und dann die Transpantaneira von Norden her bis Porto Jofre befahren könnten. So könnten wir einfach umkehren, sollte eine Brücke unpassierbar sein. Was mich aber am Ganzen reizen würde ist die Verschiffung auf einem Ponton, bei dem wir gleichzeitig mitfahren könnten.

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

pickypalla ⌂ @, Brasilien, Freitag, 26. Mai 2017, 20:34 (vor 333 Tagen) @ Roger

viele Holzbrücken wurden mitlerweile durch Betonkonstruktionen ersetzt, allerdings nicht alle.

Für wirklich sichere Informationen bezüglich des 8,5tonners würde ich dir empfehlen einen fazenda besitzer anzuschreiben und ihn über die nutzlast auszufragen.

einige schweize haben dort eine fazenda, also du kommst auch weiter wenn du kein portugiesisch sprichst!

lg

--
travels | events | photography

www.pickypalla.com

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

Frederic @, Austria, Samstag, 27. Mai 2017, 17:13 (vor 332 Tagen) @ Roger

IVECO Tony hat eure geplante Tour in den letzten Tagen gemacht und kann euch sicher Auskunft geben.
Seine Kontaktdaten findet ihr unter "Benutzer".

Avatar

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

fiditeam @, Lujan de Cuyo, Mendoza, Samstag, 27. Mai 2017, 20:56 (vor 332 Tagen) @ Frederic

Hallo Leute
Genau das planen wir auch Ende Juli 2017. Wir werden 3 Fahrzeuge sein (2xAmorak 4x4 mit Aufsetzkabine und1x F350 Superduty 4x4 mit Aufsetzkabine.
Wäre super über den Zustand weitere Infos zu bekommen. Wir danken schon einmal auch IVECO Tony für Infos über seine Erfahrungen in diesem Gebiet. Auch von Euren Erfahrungen im Juni würden wir gerne lesen. Solltet Ihr weiter nach Manaus reisen, treffen wir uns vielleicht irgendwo, falls Ihr langsamer unterwegs wärt als wir.
Até logo. Bea und Rolf

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

mogli, Freitag, 02. Juni 2017, 01:54 (vor 327 Tagen) @ fiditeam

Hallo Bea und Rolf,

Ich denke, dass wir in ca. 7-14 Tagen die Tour machen werden und melde mich dann wieder hier im Forum.

Viele Grüsse,
Roger

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

mogli, Samstag, 17. Juni 2017, 19:53 (vor 311 Tagen) @ mogli

Hallo fiditeam,

Wie erwähnt, haben wir mittels Ponton von Corumbá nach Porto Jofre verschifft und sind die Transpantaneira nordwärts gefahren.
Dank der Hilfe eines Mitarbeiters vom Hostal Road Riders in Corumbá bekamen wir ein Ponton vermittelt, welches jeweils Freitag Abend in Richtung Porto Jofre losfährt. Der Preis für diese Verschiffung ist verhandelbar.
Nach drei vollen Tagen an Bord und ein paar wenige Zwischenstopps konnten wir in Porto Jofre mittels den an Bord befindenden Planken mit unseren Fahrzeuge an Land fahren.

Die Brücken auf der Transpantaneira zwischen Porto Jofre und Poconé sehen vor allem im südlichen Teil sehr abenteuerlich aus, waren aber gut befahrbar. Im Norden der Strecke wurden viele Holzbrücken durch betonierte Brücken ersetzt.

Also alles in allem kein Problem und wir können es jedem empfehlen. Vor allem die Schiffspassage haben wir sehr genossen.

Beste Grüsse und viel Spass auf dieser Route.
Roger

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

Gringa, Sonntag, 18. Juni 2017, 20:48 (vor 310 Tagen) @ mogli

Danke für den Bericht, es wäre aber sicher für viele noch hilfreich, wenn bei Infos etwas genauer Auskunft gegeben würde.
Was heisst bei Preis verhandelbar? Wieso wird da immer so ein Geheimnis daraus gemacht?
Die Brücken sind teils in schlechten Zustand, aber gut befahrbar! Für welche Fahrzeuge? 3,5t, 7,5t oder mehr?
Vielen Dank an alle die bei Angaben etwas genauer sind.
Gringa

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

mogli, Sonntag, 28. Mai 2017, 20:15 (vor 331 Tagen) @ Roger

Hallo zusammen.
Vielen Dank für eure Rückmeldungen und Tipps.
Dann werde ich mal IvecoTony kontaktieren.

Natürlich halte ich euch auf dem Laufenden.

Beste Grüsse aus Santa Cruz.
Roger

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

grrrrrrrrrr, Dienstag, 30. Mai 2017, 13:03 (vor 329 Tagen) @ mogli

hallo moglis

wir sind in carumba und werden am freitag aufs schiff gehen nach porto joffre. abfahrt 8:00 abends, vielleicht trifft man sich ja.

Avatar

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

IVECO Tony @, Wherever., Dienstag, 30. Mai 2017, 23:55 (vor 329 Tagen) @ Roger

We have just gone from Corumba to Porto Jofre by Balsa and then north by road.

Here is text of emailed reply sent today

We went on a balsa from Corumba to Porto Jofre about 2 weeks ago. Supposed to be 3 and a bit days but was over 4 because of breakdowns and a couple of overnight stops to unload a heap of cargo. Pleasant relaxing trip though as we had a whole balsa to ourselves and we were right at the front to catch the cool breeze. No Mozzies under way but plenty when tied up for repairs. We slept and cooked in our rig as sardines have plenty of space in their tin compared to regular hammock users. Not a single english speaker on the boat apart from us.

We stayed at Estancia Vittoria half way up which was half the price of the campground at Porto Jofre (where we stayed for a couple of days (with the aircon running whenever the power was available..

Now in Bolivia after coming north from Jofre. There were large tourist buses in porto jofre and they would be 9 tonne full of passengers and luggage and they cross all of those bridges as do delivery trucks

Few of the bridges are pretty daggy - weaving from side to side AND up and down at the same time - but we are over 6 tonne and there were no creaks on groans. Friend a year ago is 9 tonne.

Almost no bypasses at this time of the year. Water levels are way high. Tomorrow 5 bridges could be smashed and no bypasses and next to no chance of getting a boat out of porto jofre. Suck it up or stay home I guess Or could get a heap of rain and be bogged for days as some were a few days before we drove north.


Photos are at https://get.google.com/albumarchive/114611728110254134379/album/AF1QipMMXpQgY... with southern Pantanal starting about 1/4 way down once all the thumbnails have been loaded. Last photo right now is at Porto Jofre, but I have a few photos of the road north that I might get captioned and uploaded sometime soon. If you click on the thumbnails they should open up and include captions for all the significant photos. The travel map is in the signature line below and if you look carefully you can see where we drifted back downstream about 5km in the dark when the engine failed the first time.

Cost us 2900 real which was acknowledged as a bit of a ripoff, but choice is limited and we did have a whole balsa to ourselves when 50 people and tonnes and tonnes of cargo were crammed onto the other two sections and they went for many hours past their last stop pushing just us so I thought it wasn't too bad and not much more than friends a couple of years ago who were squashed in in the middle of a balsa surrounded by other cargo. Frank is the owner of A Vittoria which we went on, but either screw the price down if he wants to fit you in, or insist on a whole balsa otherwise. We got a bit of help arranging the deal from the owner of a fishing charter business because we have exactly two words of Portuguese and neither was much help.

Also getting off the barge at porto jofre was problematic to the point of being dangerous until I refused to budge until they sorted out safe landing so let me know and I'll give you the info you need. Bad enough getting on the barge forwards in the dark without reversing off with wobbly planks and dickhead crew that just wanted me off regardless of which way up I landed - also in the dark
Tony Lee

Picasa Photo Albums
Spotwalla Travels Map

--
Tony Lee
Photos at https://picasaweb.google.com/114611728110254134379
Travels map at https://spotwalla.com/tripViewer.php?id=5cfc50ef7ac22ca2d&hoursPast=2400&...

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

mogli, Freitag, 02. Juni 2017, 01:49 (vor 327 Tagen) @ IVECO Tony

Dear IVECO Tony,

Thank you very much for the detailed information about your trip from Corumbá to Porto Jofre and then along the Transpantaneira.
I guess we will also give a try to find a balsa for the same route.

Once we are in Porte Jofre, I'll just pray that all the bridges are still passable. :-D

However, I'll let then a notice on this forum for the next ones.

Roger

Avatar

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

IVECO Tony @, Wherever., Samstag, 03. Juni 2017, 12:31 (vor 325 Tagen) @ mogli
bearbeitet von IVECO Tony, Samstag, 03. Juni 2017, 12:48

There is no formal shipping office at Corumba - or not one that I could find anyway and all of the boats are moored together on the western end of the waterfront.

Friends who did the same trip a couple of years ago gave me these contact details for an agent
====================================
Here the one we used

Evaldo Pinheiro

Pinheiro Commercio e Servicio

Transporte de Cargas, Gardos, Passageiros e Maquinas em gerais

pinheiro.comercio@yahoo.com.br

He only organizes from Corumba to Porto Jofre.

The other way round is close to impossible.
======================================================

Wrote two emails to him but got no reply.

I mentioned the danger of disembarking at the logical place right on the end og the road into Porto Jofre. We arrived at night with a crew that maybe had had a few sips from the bottle of spirits someone had given them as a tip and with a heavy vehicle it would have been dangerous in the daytime. I'll add a marker on iOverlander to the place we got off which was very easy http://app.ioverlander.com/places/36378-balsa-disembarkation-point

--
Tony Lee
Photos at https://picasaweb.google.com/114611728110254134379
Travels map at https://spotwalla.com/tripViewer.php?id=5cfc50ef7ac22ca2d&hoursPast=2400&...

Aktueller Zustand Transpantaneira (nördl. Pantanal)

grrrrrrrrrr, Donnerstag, 08. Juni 2017, 17:27 (vor 320 Tagen) @ IVECO Tony

wir sind in corumba einfach zum hafen gefahren, haben uns bei allen capitanos durchgefragt wer wann fährt und uns mitnimmt, termin und kosten geklärt und zum schluss ein handschlag. alles hat super geklappt, auto drauf, und 3wunderschöne gemütliche tage auf dem schiff verbracht und mit der crew das eine und andere bier getrunken.
brücken und strassen im nordpantanal sind tiptop, die fajren hier auch mit lkw's. auf den schildern steht 8tonnen.

wir könnens nur empfehlen, viel spass allen und immer genug mückenspray im gepäck:-)

RSS-Feed dieser Diskussion