Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Fahrzeug in D abmelden bei längerer Reise? (Papierkram)

Muckiveco, Sonntag, 26. November 2017, 17:36 (vor 16 Tagen) @ SG

Wir machen wieder mal ein Faß auf....

Hier sucht jemand eine Lösung und nur um die geht es. Schon oft wurden hier und in anderen Foren alle die beschriebenen 4 Punkte ausgiebig diskutiert. Es gibt bis heute aber noch immer nicht die entsprechenden Nachweise für geführte Behauptungen.

Zu Punkt 3: Selbstverständlich kann man mit einem abgemeldeten Fahrzeug in Hamburg ankommen. Ich brauche ein Kurzzeitkennzeichen von meiner zuständigen Heim - Zulassungsstelle und einen nachweislich vereinbarten TÜV Termin. Die Kennzeichen werden nach Hamburg zur Abholung gesandt und danach werden diese montiert und man darf dann aus dem Hafen bis zum TÜV fahren.

Zu Punkt 4: Es wird immer wieder von Zoll bzw. Wiedereinfuhr geschrieben. Schon öfters hatte ich hierzu die notwendigen Zollbestimmungen verlinkt aus denene genau diese Aussage nicht herauszulesen ist. Evtl. kann dies für Schweizer ein Problem sein da eine Wiedereinfubr in die EU als Nicht Mitglied erfolgt. Ein offenbar ziemlich gut Wissender ( vermutlich Zöllner laut Text ) hatte hier mal geschrieben das es keine Einfuhrsteuer für diese Fahrzeuge gibt und wie gesagt bis heute liegt hierzu keine nachvollziebare Vorschrift vor.

Selbstverständlich soll und kann es jeder machen wie er will. Doch immer wieder werden Dinge verbreitet die keine nachweislichen Grundlagen haben und immer wieder werden tief schlafende Hunde geweckt, z.B. Thema Uruguay. Man kann auf Reisen nicht alle Paragraphen kennen und einhalten, wir Europäer aber sind im "wenn und aber" absolute Spitze ;-)

Gruß Muckiveco


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion