Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Sicherheit in Südamerika? (Sonstiges)

trotamundo @, Donnerstag, 14. September 2017, 10:51 (vor 38 Tagen) @ IVECO Tony

ich will ja nicht relativieren, aber nachfolgendes gibt einen Eindruck was Reisewarnungen vom AA so aussagen:

Allgemeine Reiseinformationen

Reisen im Land / Straßenverkehr / Kriminalität
Es wird empfohlen, mit Wohnmobilen und Campingwagen nur bewachte Campingplätze anzusteuern. Von Übernachtungen auf Rastplätzen, insbesondere entlang der Autobahnen in der Nord-Süd-Richtung nach Südfrankreich oder nach Spanien und im gesamten Süden Frankreichs, wird wegen Aktivitäten organisierter Banden dringend abgeraten.

Überfälle auf Fahrzeuge im Straßenverkehr werden insbesondere aus der Region Auvergne-Rhône-Alpes, Provence-Alpes-Côte d'Azur, Languedoc-Roussillon, Midi-Pyrénées, Aquitaine und der Insel Korsika gemeldet. Zur Vorbeugung wird empfohlen, auch während der Fahrt Wertsachen möglichst nicht sichtbar im Fahrzeug aufzubewahren, das Fahrzeug verriegelt zu lassen und nicht unbewacht abzustellen.

oder vielleicht etwas aus del "Ländle"

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.ueberfaelle-auf-wohnmobile-nacht...

oder der ADAC über Dänemark und Südschweden:

http://www.autobild.de/artikel/adac-warnt-vor-ueberfaellen-auf-camper-5879065...


Wer mit gesundem Menschenverstand unterwegs ist, in Ballungszentren wachsam bleibt und mit örtlichen Sprachkenntnissen gesegnet lokale Informationen beachtet sollte auch in Südamerika sicher unterwegs sein.

Wer mit großen Vorbehalten und Ängsten losfährt, dem sei empfohlen lieber in vermeintlich sicherere Gegenden zu fahren. Wer nur auf Großtankstellen, vor Polizeistationen und auf Campingplätzen übernachtet wird wahrscheinlich keinen großen Spaß am Reisen auf diesem phantastischen Kontinent haben.

Suerte
T.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion