Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Langweilige Strecken in Südamerika? (Straßen & Routen)

edigus @, Mittwoch, 16. August 2017, 10:30 (vor 248 Tagen) @ Kirsten

Danke Kirsten, für eure tollen Impressionen.
Wir feilen derweil noch am routing: Start ist im Oktober. Obwohl wir open-end unterwegs sind, planen wir erst mal 6 Monate in SA (hängt stark davon ab, wie sehr uns die lärmende Mentalität zu schaffen macht, bzw. wie häufig die einen trifft).
Unbedingt sehen möchten wir (auch wenns überlaufen ist) Macchu Picchu und damit fängt das Problem schon an, denn die beste Reisezeit endet hier im November. Also müßten wir von Montevideo aus direkt die 4000 km nach Cusco hoch fahren, um dann die nächsten Monate gen Süden zu reisen. Dies wiederum hätte den Nachteil, die Tierwelt am Atlantik zu verpassen und zur Hochsaison in Patagonien unterwegs zu sein.
Reisen wir jedoch erst nach Süden, sind wir möglicherweise - im Februar - in den Anden unterwegs, wo u.U. die Wege verschlammt sind (wir haben kein 4x4) und zudem wird die Inka-Stadt deshalb auch schon mal gesperrt. Aber ich fürchte, wir kommen um diese Variante nicht herum, denn im Westen des Kontinents locken noch das Pantanal und Inguacu.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion