Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Dieseltanken in Bolivien (Planung)

ironi @, Sonntag, 13. August 2017, 15:24 (vor 162 Tagen) @ ulla

Wir haben nur ein mal etwas mehr bezahlt als den lokalen preis. Und das war gerade an der Grenze zu Peru. Grenznahe ist es immer etwas mühsamer. Einfach jeweils mit zwei kanistern an die tanke gelaufen (Fz etwas abseits parkiert). Danach 150Bol (lokalpreis) hingehalten und die 40l wurden vollgemacht. Ap und an gab es diskusionen, etwas freundlich nachgefragt und meistens gieng es dan doch... Vielleicht 2mal Tanks wieder eingepackt. An der Tanke auch mal direkt einen Mopetfahrer für dessen Passkopie gefragt...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion