Urwaldschutzprojekt in Paraguay braucht Eure Hilfe: Pro Cosara

Originalpapiere oder Kopien? (Papierkram)

Gringa, Donnerstag, 13. Juli 2017, 00:19 (vor 227 Tagen) @ Iglmoos

Hola Hartmut
Deine Fragen sind wohl berechtigt, nix mit Blödsinn.
Wir haben von allen Papieren Kopien, ersichtliche Kopien. Inkl. Pass.
Dieser wurde aber bei uns, bei einer Polizeikontrolle, eigentlich nie verlangt.
Den Pass geben wir nicht aus der Hand, wir würden verlangen, dass wir auf den "Posten" gehen möchten.
Was noch nie nötig war.

Fahrzeugpapiere und Führerschein schon. Bloß mit unseren Ausweisen können
sie nichts anfangen, denn Deutsch oder Französisch können sie ja nicht lesen.

Tipp... hier bekommst du an jeder Grenze die "Temporäre Einfuhrbewilligung" für deinen Wagen.
Hier heissen sie: Permiso de Importation Temporal, oder Deklaration Jurada, oder Formulario de Control Vehicular
Vehículo Extranjero etc. etc. Jedes Land benutzt einen anderen Namen.
Wenn du in eine Kontrolle kommst und man nach den "Documento del vehiculo" fragt, zeige dieses Formular
welches dir der Zoll ausgestellt hat. Dieses können sie lesen UND es hat einen offiziellen Stempel, die Beamte
lieben Stempel;-) ;-) ;-)
Den Internationalen Führerschein zeigen wir im Original.

Nummernschilder. Ich habe noch nie von einem Reisenden gehört, welchem die Schilder abgeschraubt wurden.
(Andersrum ist wohl eher der Fall:-D :-D )
Das einzige was stimmen muss, sind die Buchstaben und Zahlen. Hier kümmert sich niemand um Farbe oder Darstellung.
Wir treffen einen Schweizer mit schwarzem Nummernschild und roten Ziffern, hat keinen gejuckt.
Tüv kennt hier keiner!

Saludos Gringa


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion